Neues Hammer-Gerücht um David Alaba

Transfer-Poker

Neues Hammer-Gerücht um David Alaba

Bleiben oder gehen? Die Liste der Interessenten für David Alaba wird immer länger. 

Was passiert diesen Sommer mit David Alaba? Der ÖFB-Star steht bekanntlich in Verhandlungen mit dem FC Bayern, um den 2021 auslaufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern. „Ich bin zuversichtlich, dass wir  in absehbarer Zeit verlängern können“ sagte Präsident Herbert Hainer Anfang der Woche. Eine Einigung steht aber noch immer aus, die Gerüchte um einen Wechsel nehmen weiter zu.
 
Bisher soll sich Alaba vor allem einen Wechsel zu den spanischen Topklubs Real Madrid und FC Barcelona vorgestellt haben können, nun steigen aber immer mehr Vereine in den Transfer-Poker ein. Die Liste der Interessenten liest sich dabei wie das „Who is Who“ der europäischen Elite. Interesse sollen u.a. Chelsea, Arsenal oder auch Juventus gezeigt haben.
 

Lotst Conte Alaba nach Italien?

Nun steigt ein weiterer Top-Verein in den Poker ein: Inter Mailand. Trainer Antonio Conte gilt als großer Fan des Österreichers und lobt vor allem die Vielseitigkeit des 27-Jährigen. Die Nerazzurri sind drauf und dran wieder eine Spitzenmannschaft in Italien und Europa zu werden und haben zuletzt den Kader extrem verstärkt. 
 
Dennoch gehört Inter wohl noch länger nicht zu den Teams, die die Champions League gewinnen können. Ein Wechsel Alabas scheint deshalb sehr unwahrscheinlich. Der Österreicher wird die Bayern wohl nur dann verlassen, wenn er mit einem absoluten Spitzenteam Titel holen kann. Zudem ist die Lage in Italien und insbesondere in der Lombardei im Zuge der Corona-Krise undurchsichtig.