Ein Jahr Sperre nach Slapstick-Gegentor

Nordkorea-Tormann

Ein Jahr Sperre nach Slapstick-Gegentor

Video zeigt irres Gegentor.

Entweder ist Nordkoreas-U16-Tormann ein sehr schlechter Schauspieler oder ein sehr schlechter Spieler. Jang Park-Ho wurde jedenfalls vom asaistischen Verband (AFC) für ein seine Slapstick-Einlage ein Jahr gesperrt.

Wenn man sich dar Tor ansieht, kommt einem schnell der Verdacht, das hier etwas nicht mit rechten Dingen zu geht. Wie der AFC bekannt gab, habe Jang den Fußball "bewusst in Verruf" gebracht, auch sein Trainer wurde gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt.

Hintergrund: Der Nordkoreaner wollten das Match offenbar absichtlich verlieren, um sich als Gruppenzweiter einen einfacheren Gegner in der K.O.-Runde des Asien-Cups zu sichern.