Darum hasst Jose Mourinho die Bayern

Scharfe Kritik

Darum hasst Jose Mourinho die Bayern

Trainer von Manchester United hält nicht wirklich viel von den Münchnern.

Schon öfters ist es durchgeklungen, in dieser Klarheit aber noch nie: Jose Mourinho verachtet die deutsche Bundesliga und vor allem den FC Bayern. In einem Interview mit France Football lästert "The Special One" in einer Tour über den Rekordmeister.

"Nehmen sie doch den FC Bayern in Deutschland als Beispiel. Wissen Sie, wann der Gewinn des Titels für sie in jedem Jahr anfängt? Wenn sie im vorherigen Sommer den besten Spieler von Borussia Dortmund kaufen", spottet der Star-Coach.

Die Bayern seien absolut konkurrenzlos, hätten deshalb leichtes Spiel in der Liga und könnten sich ihre Ressourcen für die Champions League aufsparen. Anders sieht er die Situation in England. "In England haben die Klubs große finanzielle Möglichkeiten, der Markt ist somit für alle offen", so der Portugiese.

Mou: Bayern hat keine Talente

Er bemängelt zudem, dass Bayern keine eigenen Talente entwickle, sondern jene von der Konkurrenz hole: "Das betrifft Mario Götze, Lewandowski und zuletzt Hummels. In England kann kein Klub mehr auf diese permanente Art und Weise dominieren, egal, ob wir von Manchester United, Liverpool oder Manchester City sprechen."