Marcel Sabitzer bei Leipzig

40 Millionen Euro Ablöse im Raum

England-Giganten jagen ÖFB-Star Sabitzer

Star-Coach José Mourinho will Marcel Sabitzer zu Tottenham in die Premier League locken. 

Unser zweitteuerster Kicker (neben Alaba) ist heiß umworben. Marcel Sabitzer will seinen 2022 auslaufenden Vertrag bei Leipzig nicht verlängern. Eine potenzielle Ablösesumme soll sich im Bereich von 40 Millionen Euro befinden. 

Wunschziel: England. Dort könnte er schon im Sommer bei einem Top-Klub landen. Seit dem Champions-League-Duell mit Tottenham in der Vorsaison gilt Coach José Mourinho als großer Fan des 27-Jährigen. Auch Liverpool soll interessiert sein und mit Sabitzer einen großen Umbruch planen. Dritter, aber unwahrscheinlichster Kandidat: Manchester United.

"Geld spielt keine Rolle"

"Leipzig gehört schon jetzt zu den tollen Klubs. Aber RB muss nicht der einzige geile Verein in meiner Vita bleiben", sagte Sabitzer Anfang März zur "SportBild". "Das Gehalt ist jetzt nicht mein Hauptaugenmerk. Da geht es mir schon gut genug, da muss ich mir nicht tagtäglich den Kopf zerbrechen. Ich spiele Fußball nicht dafür, nach meiner Karriere einen Geldspeicher zu bauen, sondern für Erfolge. Ich war schon immer ein Gewinner-Typ und möchte Pokale in der Hand halten."

Sabitzer wechselte nach Stationen bei Admira, Rapid und Salzburg im Sommer 2015 zu RB Leipzig. In 219 Partien erzielte er 50 Tore und bereitete 41 Treffer vor.