Nach Platzsturm: Trainer Vieira tritt Fan

"Ich habe dazu nichts zu sagen"

Nach Platzsturm: Trainer Vieira tritt Fan

Artikel teilen

''Ich habe dazu nichts zu sagen'', sagte der 45-Jährige auf der Pressekonferenz nach der Partie. Evertons Trainer Frank Lampard zeigte Verständnis für Vieira.

Liverpool. Der ehemalige Fußball-Weltmeister Patrick Vieira ist Medienberichten zufolge nach einem Platzsturm in der englischen Premier League in eine Auseinandersetzung mit einem Fan verwickelt gewesen. Im Anschluss an die 2:3-Niederlage seines Vereins Crystal Palace am Donnerstag bei Everton war der Trainer über das Spielfeld gegangen.

Auf einem Videoclip, den der Sender Sky Sport News auf Twitter veröffentlichte, ist zu sehen, wieder der Franzose von einem mutmaßlichen Everton-Anhänger bedrängt und mit dem Handy gefilmt wurde. Nach kurzer Zeit packte Vieira den jungen Mann und trat anschließend nach ihm, bevor er von anderen Fans abgedrängt wurde.

 

 

 

 

 

"Ich habe dazu nichts zu sagen", sagte der 45-Jährige auf der Pressekonferenz nach der Partie. Evertons Trainer Frank Lampard zeigte Verständnis für Vieira. "Ich fühle mit Patrick", sagte der frühere englische Nationalspieler.

Verbleib in der Premier League

Durch den Erfolg sicherte sich Everton eine Runde vor Schluss den Verbleib in der Premier League. Nach Abpfiff des Spiels, in dem die Gastgeber bereits mit 0:2 zurückgelegen hatten, stürmten die Anhänger das Spielfeld. "Es war die reine Begeisterung der Fans, die auf den Platz gekommen sind, nachdem wir den Abstieg vermieden hatten. Wenn es richtig gemacht wird, lasst sie auf dem Platz bleiben, lasst sie ihren Moment haben. Solange sie sich benehmen, kein Problem", sagte Lampard.

 

Wenige Stunden zuvor war ein Fan des Zweitligisten Nottingham Forest wegen Körperverletzung zu 24 Wochen Haft verurteilt worden. Der 30-Jährige hatte am Dienstag nach dem Sieg von Forest gegen Sheffield United im Halbfinal-Rückspiel der englischen Championship während des Platzsturms durch Tausende Fans United-Kapitän Billy Sharp einen Kopfstoß versetzt und ihn mit voller Wucht zu Boden gestoßen. Sharp musste daraufhin medizinisch behandelt werden.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo