Spielerberater zieht über Pep her

england

Spielerberater zieht über Pep her

Artikel teilen

"Mein Opa wäre mit den Bayern Meister geworden"

Der Streit zwischen Pep Guardiola und Superstar Yaya Toure geht in die nächste Runde. Nachdem der Ivorer im Sommer bei Manchester City aussortiert wurde, erklärte der Star-Trainer am Dienstag, der Weg zurück sei schwierig. Touremüsse sich für Aussagen seines Managers nach der Nichtberücksichtigung des Mittelfeldspielers in der Champions League entschuldigen, anderenfalls werde er weiterhin nicht spielen, so Guardiola.

Im Interview mit der Daily Mail legte Toures Berater Dimitri Selcuk noch einmal nach. „Guardiola hat ein paar Spiele gewonnen und denkt, er sei jetzt der König. Er kann mich nicht zum Schweigen bringen, weil ich in Europa lebe und sagen kann, was ich will. Bevor er zu Bayern kam, hatten die das Triple gewonnen und eine große Mannschaft. Mein Opa wäre mit Bayern Meister geworden.“

Nach diesen neuerlichen Aussagen des Beraters scheint es höchst unwahrscheinlich, dass Toure noch einmal unter Guardiola spielt. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass der Ivorer vom Star-Trainer aussortiert wird. Bereits bei Barcelona landete Toure auf der Abschlussliste und ergriff die Flucht nach England. 

OE24 Logo