Finnland-Test war wirklich trostlos

Krankl-Kolumne

Finnland-Test war wirklich trostlos

Das Testspiel gegen Finnland war trostlos.

Ein trostloses Spiel mit eigentlich nur zwei Höhepunkten: Mit dem für uns Positiven durch das Tor von Arnautovic. Und mit dem Negativen durch das Tor der Finnen. Den Schuss hätte Lindner halten können. Die erste Hälfte war völlig zerfahren, da ging überhaupt nichts zusammen. Weder bei unserer Mannschaft noch bei Finnland. Die zweite Halbzeit war von uns ein bisschen besser. Die Einwechslung von Arnautovic hat wenigstens etwas gebracht.

Das Spiel hätten wir gewinnen müssen
Es war logisch, dass Teamchef Koller vieles probiert. Aber gegen Finnland war das irgendwie ohne Wert. Die Finnen haben einmal auf unser Tor geschossen und getroffen. Wir hätten die Partie natürlich gewinnen müssen. Es war ein Testspiel ohne Wert. Auch das Ergebnis ist wertlos, weil wir für eine positive Stimmung den Sieg gebraucht hätten.

Keine Aufschlüsse für das Irland-Spiel
Über die nächste WM-Quali-Partie in Irland braucht man an dieser Stelle noch nicht zu reden. Aufschlüsse hat der gestrige Test gegen Finnland keine gebracht. Die richtige Vorbereitung startet erst in ein paar Wochen. Koller will die Spieler früher zusammenziehen. Ich hoffe, er kriegt die Möglichkeit dazu.