Thorsten Schick

fussball-ligen

Schweizer spotten über ÖFB-Legionär

Artikel teilen

Der Offensivmann kommt bei den Eidgenossen nicht sehr gut an.

Thorsten Schick spielt seit diesem Sommer in der Schweiz beim Kult-Klub Young Boys Bern. Trainer Adi Hütter hatten den Offensivmann von Sturm Graz geholt, wieso versteht in der Schweiz aber keiner. Vor allem die Zeitung "Blick" spottet regelmäßig über Schick.

Nach dem 2:2 gegen St. Gallen wurde er zum zweiten Mal in Folge zum schlechtesten Spieler des Spiels gewählt: "Nach dem letzten Spiel hatten wir Schick gewählt und geschrieben, nach wie vor sei er des Beweises schuldig geblieben, warum YB ihn geholt habe. Heute wählen wir wieder Schick und schreiben: Nach der Leistung gegen St. Gallen wissen wir noch weniger, weshalb YB den Österreicher geholt hat."

Schon während des Spiels bekam Schick sein Fett weg: "Miralem Sulejmani sitzt überraschend auf der Bank. Nach 72 Minuten darf der Serbe ran. 50 Sekunden nach seiner Einwechslung ist er schon gefährlicher als Schick in 72 Minuten."

OE24 Logo