Hörtnagl verlässt Drittligist Erfurt

"Private Gründe"

Hörtnagl verlässt Drittligist Erfurt

Artikel teilen

Der ehemalige Rapid-Sportdirektor beendet im Sommer seine Arbeit in Deutschland.

Ende März wurde Walter Kogler bei Rot-Weiß Erfurt entlassen, ab der kommenden Saison ist auch Sport-Boss Alfred Hörtnagl beim deutschen Drittligisten Geschichte. Der 48-Jährige zieht aus privaten Gründen zurück und verlegt seinen Wohnsitz wieder nach Österreich.

"Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Ich hatte zweieinhalb gute Jahre hier in Erfurt, in der wir alle - die Vereinsführung, das Trainerteam und alle weiteren Mitarbeiter - die Mannschaft und den Verein gemeinsam weiter entwickelt haben", erklärte Hörtnagl.

Der ehemalige Rapid-Sportdirektor weiter: "Leider gibt es im Leben Situationen im privaten Umfeld, die die volle Unterstützung und Konzentration benötigen." Klub-Präsident Rolf Rombach bedauert den Weggang seines Sport-Direktors, "kann seine Gründe aber hundertprozentig nachvollziehen."

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo