Irre: 16 Fans sahen China-Liga-Auftakt

Milliarden-Liga

Irre: 16 Fans sahen China-Liga-Auftakt

Mehr Spieler als Zuschauer waren beim chinesischen Liga-Start.

Mega-Gehälter, irre Transfersummen und immer mehr Stars. Die chinesische Milliarden-Liga krempelt den Weltfußball um, doch den Liga-Auftakt sahen genau 16 Fans. Ein Geisterspiel zum Auftakt der Super League brachte keine gute Presse. Der Grund für die gesperrten Tribünen war ein Platzsturm der Anhänger gewesen.

Das erste Spiel endete übrigens 1:1 zwischen Guizhou und Liaoning. Zahlreiche Stars kicken mittlerweile in China und warten auf ihren Einsatz. Von Oscar über Pato bis hin zu Witsel sorgen die Mega-Stars für einen China-Boom. Doch soll der Wahnsinn bald ein Ende haben, ab der Saison 2018 sind nur noch drei Ausländer pro Team zugelassen.