ÖFB-Legionär Valentino Lazaro

ÖFB-Star vor Inter-Abgang

Medien: Lazaro verhandelt mit Top-Klub

ÖFB-Legionär Valentino Lazaro könnte in diesem Sommer seine Zelte in Portugal aufschlagen.

Nach einer durchwachsenen Saison bei Borussia Mönchengladbach und einer für ihn unglücklich verlaufenen EURO (kam wegen einer Muskelverletzung nur 20 Minuten zum Einsatz) mit dem österreichischen Nationalteam, zieht es Valentino Lazaro scheinbar in den Süden. Der ÖFB-Kicker hat bei Stammklub Inter Mailand offenbar keine Perspektive und lotet nun seine Optionen aus. Laut Informationen der "Bild"  führt die heißeste Spur zum portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon.

Die Verhandlungen sollen demnach bereits laufen - eine zweijährige Leihe ist geplant. Eine Kaufoption für den Flügelspieler ist noch nicht ausgehandelt, könnte aber noch im Vertragspapier landen. Zunächst wird in den Gesprächen um das zukünftige Gehalt gefeilscht.

Bei Benfica würde Lazaro auf gleich mehrere deutschsprachige Teamkollegen treffen: Odysseas Vlachodimos, Julian Weigl, Luca Waldschmidt und Haris Seferovic haben früher allesamt in der deutschen Bundesliga gekickt.