Kabinen-Prügelei beim HSV

Fußball International

Kabinen-Prügelei beim HSV

Artikel teilen

Schweizer Legionäre Djourou und Behrami gerieten aneinander.

Beim deutschen Traditionsverein HSV liegen im beinharten Abstiegskampf die Nerven blank. Wie die "Sport Bild" berichtet, soll es in der Pause des Spiels gegen den Vfl Wolfsburg (ging 0:2 verloren) zu einer Prügelei in der Kabine gekommen sein.

+++ Alle Ergebnisse und der aktuelle Tabellenstand in Deutschland +++

Aber nicht zwischen Spielern der beiden Kontrahenten, sondern zwei Schweizer Legionären des HSV. Laut der Sport Bild sollen die beiden Innenverteidiger Johan Djourou und Valon Behrami gewaltig aneinander geraten sein.

+++ Leverkusen-Star prügelt sich mit Ordnern +++

Beide kurz k.o.
Laut der Schwesternzeitung "Bild" sollen die beiden Schweizer sich einen Faustkampf geliefert haben, bei dem beide zu Boden gingen. Unglaublich, aber wahr: Djourou und Behrami liefen für die zweite Halbzeit auf, als wäre nichts passiert.

Der HSV bestätigt leidglich eine "emotionale Auseinandersetzung". Beide Spieler wurden mit einer heftigen Geldstrafe belegt. Der Auslöser der Kabinen-Prügelei ist nicht bekannt.

OE24 Logo