Klopp lacht Fremdgeh-Gerüchte weg

international

Klopp lacht Fremdgeh-Gerüchte weg

Artikel teilen

Dortmunds Noch-Trainer dementiert Gerüchte in aller Öffentlichkeit.

So kann man mit unangenehmen Gerüchten natürlich auch umgehen: BVB-Coach Jürgen Klopp wurde vom eigenen Pressesprecher auf der Pressekonferenz vor dem Cup-Schlager gegen Bayern München glasklar gefragt, was an den Fremdgeh-Gerüchten dran sei, die zuletzt in Dortmund zirkulierten.

+++ Herr Klopp, was lief da wirklich mit den Bayern? +++

Klopp offen und ehrlich: "Man hat mir gesagt, ich würden den Club verlassen, weil ich zu Hause rausgeflogen bin und ein Verhältnis mit einer Spielerfrau habe. Ich bin in meinem Leben relativ selten mit Gerüchten konfrontiert worden, die mich interessiert hätten. Aber so etwas, das kann man auch direkt wieder ad acta legen. Ich liebe Ulla nach wie vor von ganzem Herzen. Sie hat mich nicht rausgeworfen.

Klopp ist seit 2005 in zweiter Ehe mit der hübschen Blondine Ulla verheiratet. Dortmunds Kult-Trainer ist auch nach 10 Jahren Ehe noch zum Scherzen aufgelegt: "Sie hätte zigfachen Grund gehabt, mich rauszuwerfen. Aber nicht, weil ich etwas mit einer anderen Frau gehabt hätte, sondern weil ich ein bisschen doof bin. Aber auch das ist nicht passiert."

Zum Abschluss des Themas meinte Klopp trocken: "Ich könnte jetzt auch noch was zum Sportlichen sagen?"

OE24 Logo