Mourinho als schlechter Verlierer

"Fake"-Resultat

Mourinho als schlechter Verlierer

Manchester City früh in Topform - 3:0-Sieg gegen Chelsea.

Der Fehlstart von Englands Fußball-Meister Chelsea ist perfekt. Die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho verlor am Sonntag bei Vizemeister Manchester City deutlich mit 0:3 und bleibt nach zwei Spielen weiterhin ohne Sieg. Die "Citizens" dagegen unterstrichen erneut ihre Titel-Ambitionen und übernahmen vorübergehend die Tabellenführung in der Premier League.

Die Treffer für die überlegenen Hausherren erzielten Sergio Aguero in der 31. Minute, Vincent Kompany (79.) und Fernandinho (85.). Chelsea konnte sich bei Ersatztorhüter Asmir Begovic bedanken, der seinen Club vor allem in der ersten Halbzeit vor einem höheren Rückstand bewahrt hatte.

Mourinho: "Fake"-Resultat
Chelsea-Coach Jose Mourinho sprach nachher von einem "Fake"-Resultat, das den Spielverlauf nicht wiedergibt. "Chelsea war die gesamte zweite Hälfte das bessere Team", sagte der Portugiese in TV-Interviews. "Wir hatten eine schwierige erste Hälfte, da haben wir nicht viel kreiert, unser Torhüter hat einige wichtige Paraden gezeigt. Die zweite Hälfte war ganz anders."

Manchester City, Meister der Saison 2013/14, liegt mit dem Maximum von sechs Punkten wegen der überragenden Tordifferenz von 6:0 an der Tabellenspitze. Chelsea rangiert mit fünf Zählern weniger am unteren Ende des Klassements auf Platz 16.