Berlin verlängert mit erkranktem Profi

Nach Krebs-Schock

Berlin verlängert mit erkranktem Profi

Union Berlin steht auch in schweren Zeiten zu Benjamin Köhler.

Große Geste von Union Berlin! Der deutsche Zweitligist hat den im Sommer 2015 auslaufenden Vertrag mit dem an Krebs erkrankten Benjamin Köhler vorzeitig um ein Jahr verlängert. "Benny ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Seine Krankheit ist ein Schock für uns alle, aber wir sind uns sicher, dass Benny wieder das Union-Trikot tragen wird. Er ist ein absoluter Kämpfer, auf und neben dem Platz", so Union-Coach Norbert Düwel.

Bösartiger Tumor im Bauch
Erst am Mittwoch hatte der Klub von Ex-Rapidler Christopher Trimmel die schwere Erkrankung von Köhler bekanntgegeben. Beim 34-jährigen Mittelfeldspieler wurde ein bösartiger Tumor des Lymphsystems im Bauch diagnostiziert, Köhler muss sich sofort einer Therapie unterziehen.

"Das ist ein schwerer Schlag für meine Familie und mich. Ich muss das erstmal verarbeiten, aber ich werde mich mit allem, was ich habe zur Wehr setzen und kämpfen. Wir sehen uns wieder, ganz bestimmt", wurde Köhler auf der Vereins-Website zitiert.