Neuer Bewerber um Ronaldo-Mega-Deal

Fußball International

Neuer Bewerber um Ronaldo-Mega-Deal

Artikel teilen

Dass Cristiano Ronaldo in der Champions League spielen möchte, ist kein Geheimnis. Mit Manchester United winkt dem portugiesischen Superstar nur die Europa League. Nun bekündet ein Champions-League-Teilnehmer aus Frankreich Interesse.

Cristiano Ronaldos zweite Zeit im Trikot von Manchester United ist nicht so romantisch, wie in seinen jungen Jahren. Auch sportlich ist die Herausforderung in Manchester nicht jene, wie in den früheren Tagen. Mit den "Red Devils" kann der 37-Jährige nur in der Europa League spielen. Ronaldo will aber unbedingt nochmals in der Champions League auflaufen. Der Vertrag des Portugiesen läuft noch bis 2023, doch kein Verein hat sich in dieser Transferperiode bisher den United-Star leisten können oder wollen.

Laut französischen Medien soll sich nun Olympique Marseille für den fünfmaligen Weltfußballer interessieren. Wie Ex-Marseille-Profi Jean-Charles De Bono berichtet, soll der Champions-League-Sieger aus dem Jahre 1993 bereits eine Marketing-Studie gestartet haben, um die Möglichkeit einer Verpflichtung zu realisieren: „Es wird eine Studie durchgeführt, um herauszufinden, was Ronaldo dem Verein finanziell bringen könnte. Dies wurde von PSG bei Messi auch getan. Olympique beschloss, zu untersuchen, welche Wirkung Ronaldo auf Sponsoren auf der ganzen Welt hat, um sie nach Marseille zu bringen“, so der 62-Jährige in der Sendung Football Club de Marseille.

Auch der ehemalige Marseille-Offensivmann Samir Nasri würde vom Transfer schwärmen: „Ronaldo kann seinen Vertrag kündigen. OM zahlt ihm die Hälfte seines Gehaltes und er kommt, um in der Champions League zu spielen. Ein Angriff mit Cristiano Ronaldo und Alexis Sanchez, das würde gut aussehen.“

Doch die Zeit drängt. Bis einschließlich 1. September müssen sich beide Parteien auf einen Wechsel einigen, ehe bis zum Winter das Fenster schließt.

OE24 Logo