Neuer wird jetzt 
mega-teuer

Schalke-Goalie

Neuer wird jetzt 
mega-teuer

Nach Glanzparaden Marktwert verdoppelt - Super-Goalie kann sich den Klub aussuchen.

Mit insgesamt sieben Weltklasse-Paraden stemmte er sich bis zur 67. Minute (0:1 durch Ryan Giggs) gegen die drohende Niederlage. Nach Schlusspfiff wurde Neuer mit Lob überschüttet. Auch Sir Alex Ferguson, Trainer von Gegner Manchester United, adelte Manuel Neuer: „Er ist der beste Torwart, der je gegen uns gespielt hat.“ Die Superlativen überschlagen sich. Manche wollen in Neuer schon den „weltbesten Torhüter“ gesehen haben.

Fakt ist: Mit seiner Topleistung im Halbfinale der Champions League katapultierte sich der deutsche Nationaltorhüter in eine neue Preisklasse. Sein Marktwert hat sich in 90 Spielminuten verdoppelt.

Die Bayern müssen für Wunsch-Goalie nachlegen
Gut für Neuer, schlecht für Bayern München. Wir erinnern uns: In der vergangenen Woche erklärte Neuer unter Tränen, dass er seinen Schalke-Vertrag (gültig bis 2012) nicht verlängern wird. Sein Wechsel zu den Bayern war zu diesem Zeitpunkt nur noch Formsache. Doch jetzt wird die Ablösesumme immer höher. Laut Informationen der Bild-Zeitung verlangt Schalke ab sofort 25 Millionen Euro für Neuer.

Der Poker um ihn ist neu eröffnet. Die Schalke-Bosse stellen sogar in den Raum, dass Neuer bei den „Königsblauen“ bleiben könnte. Was Bayern München gar nicht schmecken wird. Horst Heldt, Sportvorstand bei Schalke, meinte nach dem 0:2 gegen ManU: „Wir haben mit Neuer ein aufrechtes Vertragsverhältnis. Das ist das Einzige, was für uns zählt.“ Heldt erinnerte daran, dass die Bayern als bisher einziger Verein ihr Interesse bekundet haben.

Bei 100 Mio. Euro würde Schalke schwach werden
Bis jetzt! Ab sofort werden sich wohl auch andere Klubs bei Schalke melden. Neuer steht in der Auslage. Heldt süffisant: „Wenn einer 100 Millionen Euro bietet, kann keiner von mir verlangen, dass ich sage, er ist unverkäuflich.“

In Wahrheit kann sich Super-Neuer nach seinem tollen Auftritt den Arbeitgeber aussuchen.