Neymar stimmte (auch) für Ronaldo

Weltfußballerwahl

Neymar stimmte (auch) für Ronaldo

Barcas Superstar gab neben Messi auch Ronaldo seine Stimme.

Wenn das mal nicht für Unmut beim Starensemble des FC Barcelona sorgt. Neymar, brasilianischer Superstar in Diensten der Katalanen, verriet in einem Interview mit dem brasilianischen TV-Sender „Globo TV“, wem er bei der FIFA-Weltfußballerwahl seine Stimmen gab.

Die Überraschung: Unter seinen drei Topspielern findet sich mit Cristiano Ronaldo nicht nur ein Spieler des Dauerrivalen Real Madrid, sondern auch der „Erzfeind“ von Club-Kollege Lionel Messi.

Messi vor Neymar und Mascherano
Immerhin: Den Argentinier setzte Neymar in seiner Reihung auf Platz 1 („Ich bewundere ihn!“), Ronaldo folgte auf Platz 2. Die Begründung: Er habe einfach eine großartige Saison mit Real gespielt. Auf Platz 3 dann wieder ein Argentinier: Javier Mascherano – so wie Messi ein Clubkollege von Neymar. Keine Stimmen gab es für deutsche Spieler. Kein Wunder, schossen die Deutschen im WM-Halbfinale Brasilien (ohne den verletzten Neymar) doch recht humorlos mit 7:1 aus dem Bewerb.

Der Weltfußballer (Kandidaten: Messi, Ronaldo, Neuer) wird Mitte Jänner 2015 von der FIFA bekannt gegeben. Titelverteidiger ist… Cristiano Ronaldo.