Schock: 2 Bayern-Stars verletzt

international

Schock: 2 Bayern-Stars verletzt

Artikel teilen

Holländer hielt nur 16 Minuten durch. Auch Lewandowski angeschlagen.

Deutschlands Fußball-Meister Bayern München hat am Dienstagabend neben dem Aus im Cup-Halbfinale auch einige Verletzte hinnehmen müssen. Stürmer Robert Lewandowski wurde nach einem Zusammenprall mit Dortmund-Torhüter Mitch Langerak, bei dem die Bayern in der Verlängerung Elfmeter reklamiert hatten, mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht. "Robert ist am Kopf verletzt", bestätigte Bayern-Trainer Pep Guardiola zunächst nur. Am nächsten Tag dann die niederschmetternde Diagnose: Oberkiefer und Nasenbein gebrochen, dazu noch eine Gehirnerschütterung. Ein Einsatz gegen den FC Barcelona im CL-Halbfinale ist damit wohl ausgeschlossen.

+++ Bayern verlieren irres Elfer-Drama +++

Robben fällt für Hit gegen Barca aus
Noch größer sind die Sorgen Arjen Robben betreffend. Der Niederländer gab zwar fünf Wochen nach seinem Bauchmuskelriss in der zweiten Hälfte ein Comeback, musste aber nur 16 Minuten später wegen einer Wadenverletzung wieder ausgewechselt werden. Wie sich herausstellte, erlitt der Niederländer einen Muskelbündelriss in der linken Wade. Für ihn ist die Saison damit vorzeitig beendet.

Bessere Chancen hat Thiago Alcantara. Der frühere Barcelona-Mittelfeldspieler erlitt gegen Dortmund (1:3 n.E.) nur eine Prellung und wurde vorsichtshalber ausgewechselt. Mit ÖFB-Star David Alaba (Innenbandriss im Knie) oder Franck Ribery (Sprunggelenksprobleme) fehlen den Bayern bereits mehrere Leistungsträger verletzt.

Bayerns Elferdrama in Bildern

Kapitän Philipp Lahm tritt zum Elfer an...

Und das Unglück nimmt seinen Lauf.

Der Weltmeister rutscht aus

Das Publikum ahnt schon Schlimmes

Lahm kommt unsanft zu Fall

Er kann dem verschossenen Elfer nur nachschauen

Lahm schüttelt den Kopf, richtet sich die Stutzen

Enttäuscht dreht er sich ab

Bei Xabi Alonso exakt das selbe Spiel

OE24 Logo