Barca-Chef: 'Ich gehe, wenn Messi dafür bleibt'

Neue Wende

Barca-Chef: 'Ich gehe, wenn Messi dafür bleibt'

Die Beziehung zwischen Club-Präsident Bartomeu und Barca-Star soll äußerst schlecht sein.

Der umstrittene Präsident des FC Barcelona, Josep Bartomeu, hat nach Medienberichten seinen Rücktritt angeboten, falls Weltfußballer Lionel Messi seine Wechselabsichten revidiert und beim spanischen Fußballclub bleibt. Nach einem Bericht des katalanischen Fernsehsenders TV3 berichtete am Donnerstag auch der spanische Radiosender Onda Cero davon.
 
Zuvor hatte TV3 berichtet, Bartomeu sei bereit, sein Amt sofort zur Verfügung zu stellen, falls Messi öffentlich erkläre, dass der Clubchef das Hauptproblem bei Barca sei. Nach spanischen Medienberichten sind die schlechte Beziehung zwischen Messi und Bartomeu und die umstrittene Personalpolitik des Vereins in den vergangenen Jahren zwei der Hauptgründe für den Wunsch des Superstars, den Verein nach 20 Jahren zu verlassen.
 
Der 33-jährige Messi hatte nur elf Tage nach der 2:8-Pleite gegen den FC Bayern im Viertelfinale der Champions League in Lissabon gegenüber dem Verein seinen Abgang angekündigt und mitgeteilt, er wolle eine Vertragsklausel ziehen, nach der er den Verein ablösefrei verlassen darf. Nach Ansicht des Clubs ist die Frist zur Ziehung der Klausel für dieses Jahr allerdings bereits im Juni verstrichen. Messis Vertrag läuft bis Juni 2021. Darin soll eine Ausstiegsklausel mit einer Ablösesumme von 700 Millionen Euro verankert sein.