Barcelona will zwölf Stars aussortieren

Mega-Streichliste

Barcelona will zwölf Stars aussortieren

Beim FC Barcelona wird ordentlich ausgemistet - Die Katalanen wollen zwölf Spieler loswerden.

Nach einer enttäuschenden Saison zieht der FC Barcelona Konsequenzen. Die Katalanen verzockten den Meistertitel nach dem Re-Start, Erzrivale Real Madrid war am Ende der Nutznießer. Die Folge: Ein ganzes Dutzend Stars stehen nun auf der Streichliste. Auch Trainer Quique Setien steht vor einer Ablösung. Der 61-Jährige hatte es nicht geschafft die Mannschaft fit für den Titel in Spanien zu machen.

Bei den Spielern handle es sich um Weltmeister Samuel Umtiti (26), Junior Firpo (23), die Ex-Bundesliga-Stars Ivan Rakitic (32), Arturo Vidal (33), Ousmane Dembélé (23) sowie Martin Braithwaite (29), Nelson Semedo (26) und Torhüter Neto (31). Die zuletzt verliehenen Philippe Coutinho (28), Jean-Clair Todibo (20), Thiago-Bruder Rafinha (27) und Carles Alena (22) können sich ebenfalls einen neuen Verein suchen.

Das durch den Verkauf eingenommene Geld will man dann gleich wieder in neues Spielermaterial investieren. Das Interesse an Inter-Stürmer Lautaro Martínez ist nach wie vor groß, seit Monaten wird der Argentinier umworben. Doch mittlerweile müssen sind nicht nur die Blaugrana an Martinez dran. Zuletzt hatte es Meldungen in England gegeben, dass auch Manchester City mit Trainer Pep Guardiola ein Auge auf den technisch versierten Angreifer haben soll.

Eine letzte Titelchance bleibt dem FC Barcelona in dieser Saison aber noch. In der Champions League treffen Lionel Messi und Co. im Achtelfinal-Rückspiel auf den SSC Neapel. Beim Hinspiel im Februar war der Favorit nicht über ein 1:1 hinausgekommen.