Hammer-Gerücht um Jogi Löw

Trainer-Sensation

Hammer-Gerücht um Jogi Löw

Bundestrainer Jogi Löw (58) steht bei einem Top-Klub hoch im Kurs.

2014 wurde Jogi Löw als Weltmeistertrainer noch gefeiert, vier Jahre später folgte bei der WM in Russland dann aber der tiefe Fall. Deutschland schied bereits in der Vorrunde aus, Löw stand im Zentrum der Kritik. Der 58-Jährige ist zwar weiter im Amt, der Umbau der Mannschaft gestaltet sich aber als schwierig. So muss der vierfache Weltmeister in der Nations League den bitteren Gang in die zweite Leistungsstufe hinnehmen.
 
Nun kommen Gerüchte auf, wonach die Ära Löw doch ein schnelleres Ende nehmen könnte. Der ehemalige FC Tirol- und Austria-Trainer wird nämlich mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Die Königlichen tun sich nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo diese Saison extrem schwer, Neo-Coach Solari ist nicht unumstritten.
 

Wechsel im Sommer?

Real-Legende Bernd Schuster zeigt sich in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" überzeugt davon, dass die Spanier Löw nach Madrid lotsen wollen. "Im Rahmen einer Ehrung habe ich länger mit Präsident Florentino Pérez gesprochen. Ich habe ihn mal auf Jogi Löw angesprochen. Da hat er mich so komisch angeguckt, als hätte ich ihn bei irgendetwas erwischt", so der Europameister von 1980. 
 
Löw würde für Schuster gut zu den Königlichen passen. „Deutschland hat unter seiner Führung attraktiven Fußball gespielt und ist Weltmeister geworden, das ist es, was bei Real zählt. Er ist Deutscher, und Deutsche passen gut zur spanischen Mentalität, das haben viele deutsche Trainer in Spanien bewiesen"