Real beendet Saison mit Heim-Blamage

La Liga

Real beendet Saison mit Heim-Blamage

Königliche verloren zum Abschluss auch gegen Betis.

Real Madrid hat die Fußball-Saison am Sonntag mit einer 0:2-Heimniederlage gegen Betis Sevilla beendet. Gegentore von Loren Moron (61.) und Jese (75.) besiegelten die zwölfte Niederlage des Tabellendritten im 38. Liga-Match.
 
Die Madrilenen lieferten die enttäuschendste Spielzeit seit vielen Jahren ab. In der Meisterschaft wurde die letzte seriöse Titelchance schon im Winter verspielt, im Cup war im Semifinale mit zwei Niederlagen gegen den alten und neuen Champion FC Barcelona Endstation und in der Champions League kam bereits im Achtelfinale gegen Ajax Amsterdam das Aus.
 
In dieser Saison nahmen drei Trainer auf der Real-Bank Platz. Es begann Julen Lopetegui, auf ihn folgte der ebenfalls glücklose Santiago Solari, ehe Zinedine Zidane zurückkehrte. Der Franzose wird ab Sommer wohl eine ungleich schlagkräftigere Mannschaft zur Verfügung haben. Die "Königlichen" planen Gesamtinvestitionen weit im dreistelligen Millionenbereich, unter anderem sollen Eden Hazard (Chelsea) oder Luka Jovic (Eintracht Frankfurt) kommen.