SSC Neapel angelt nach Dragovic

Fußball International

SSC Neapel angelt nach Dragovic

Artikel teilen

ÖFB-Teamverteidiger steht weiterhin hoch im Kurs.

Aleksandar Dragovic bleibt weiterhin Österreichs heißeste Transfer-Aktie in diesem Sommer! Der ÖFB-Legionär hat zwar bei Dynamo Kiew noch bis 2018 Vertrag, steht aber auf den Wunschzetteln einiger prominenter Top-Klubs. Nach Manchester United, West Ham United, FC Barcelona, Atletico Madrid, FC Bayern und Borussia Dortmund soll es nun einen neuen Interessenten für unseren Team-Verteidiger geben.

Wie „Tutosport“ berichtet, soll nun auch der SSC Neapel Interesse am Österreicher bekundet haben. Der Tabellenfünfte der letztjährigen Serie A ist auf der Suche nach neuen Defensivspielern und soll dabei Dragovic ganz oben auf der Liste haben. Der neue Sportdirektor Cristiano Giuntoli soll ganz angetan von den Stärken des Teamspielers sein. Dennoch schätzt  „Tuttosport“ einen Transfer eher unwahrscheinlich ein.  Neben den hohen Ablöseforderungen soll vor allem auch das hohe Gehalt – 2,5 Millionen Euro pro Jahr stehen im Raum – gegen eine Verpflichtung sprechen.

Der ÖFB-Kicker selbst, kommentiert weiterhin keine Namen und hält sich bedeckt. "Jeder träumt von einem Topclub, ich auch. Aber ich bin Angestellter bei Dynamo Kiew. Solange nichts auf dem Tisch liegt, beschäftige ich mich nicht damit."

OE24 Logo