Türkei

Fußball International

Türkei-Star rechtfertigt Militär-Gruß

Artikel teilen

Hakan Çalhanoğlu kann die Aufregung um den Skandal-Jubel nicht nachvollziehen.

Gleich mehrmals ist es in der abgelaufenen EM-Qualifikation zu einem Jubel-Skandal der türkischen Nationalmannschaft gekommen.  Die Stars rund um Cenk Tosun salutierten mit einem Militärgruß und machten damit deutlich, wie sie zum militärischen Einmarsch in Nordsyrien stehen.
 
Hakan Calhanoglu hat den Militär-Gruß nun im Interview mit der Sport-Bild verteidigt. „Es war einfach ein Gruß an unser Militär. Als Fußballer spricht man nicht gerne über Politik. Wir wollten mit dem Gruß unsere Soldaten motivieren, dass sie wieder gesund zurückkommen", so der Milan-Star.
 
„Es ging keineswegs um ein politisches Zeichen oder eine Provokation. Wir lieben doch alle den Frieden, und daher finde ich es schade, wenn wir türkische Spieler jetzt in einem schlechten Licht dastehen“, versichert der im deutschen Mannheim geborene Calhanoglu.
OE24 Logo