Real Madrid

Champions League, ab 21 Uhr LIVE

Alaba plant Rache und Aufstieg bei Sheriff

Real Madrid kann heute mit dem Sieg über Sheriff Tiraspol das Achtelfinal-Ticket der Königsklasse fixieren. 

Es war wohl die Sensation des Jahres: Real Madrid musste sich Champions-League-Neuling Sheriff Tiraspol im ersten Duell 1:2 geschlagen geben. Und das im eigenen Stadion. Mittlerweile sind ÖFB-Legionär David Alaba & Co. aber zurück in der Spur. Die Königlichen führen die Gruppe D zwei Punkte vor Inter Mailand und drei vor Sheriff an. Heute (ab 21 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker) hat Real die Rache an den Moldawiern geplant. Mit einem Sieg ist der Aufstieg ins Achtelfinale fix.

Die Generalprobe ist mit einem 4:1 gegen Granada gelungen. Es war der vierte Pflichtspielsieg in Folge. "Wir sind sehr gut drauf und müssen so weitermachen. Wir arbeiten, um immer an der Spitze zu stehen - Erster in der Liga, Erster in der Champions League, in allen Wettbewerben, in denen wir vertreten sind", sagte Vinicius Junior über die aktuelle Verfassung.

Alaba mehr als doppelt so viel wert wie Sheriff

Heißt: Gegen Sheriff darf heute nichts anbrennen. Nicht noch einmal! Der Kader von Trainer Yurij Wernydub hat reinen Gesamt markt wert von nur 21,18 Millionen Euro. Alleine Alaba (55 Mio. Euro) ist weitaus mehr als das Doppelte wert. Insgesamt bringt es Real auf einen Marktwert von 756 Millionen Euro.

Für Gruppensieg braucht Real heute Schützenhilfe

Dazu kassierte Sheriff in der Champions League zuletzt zwei Niederlagen gegen Inter Mailand.

Apropos Inter: Sollten die Italiener heute nicht gegen Schachtar Donetsk gewinnen, dann könnte Real mit drei Punkten schon vorzeitig den Gruppensieg fixieren. Eden Hazard, Federico Valverde, Gareth Bale und Dani Ceballos fehlen den Madrilenen verletzungsbedingt. Doch ganz egal, wer spielt: Ein Sieg ist Pflicht!