Dragovic-Leistung: Polster übt Kritik

Champions League

Dragovic-Leistung: Polster übt Kritik

Artikel teilen

ÖSTERREICH-Experte kritisiert den "Pannenauftritt" des ÖFB-Legionärs.

Aleksandar Dragovic machte bei der 2:4-Niederlage gegen Atletico Madrid eine mehr als unglückliche Figur. Das harte Bild-Urteil: "Er ist schlicht und ergreifend nicht reif für die Königsklasse." Auch Toni Polster hat eine ganz klare Meinung zu "Dragos" Auftritt im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League.

"Es fällt mir natürlich schwer, ihn zu kritisieren. Aber seine Performance gegen Atletico war ein einziger Pannenauftritt. Erst fälscht er einen Schuss unhaltbar ab, dann leitet er das 0:2 ein und zum Schluss verursacht er einen Elfmeter", so die Austria-Legende über das frühere "Veilchen".

Eines müsse dennoch erwähnt werden: "Dragovic wurde vom Rest der Mannschaft im Stich gelassen. Das Pressing von Roger Schmidt ging gegen Atleticos Kontertaktik völlig in die Hose."

© ÖSTERREICH/Gruber
Polster

(c) ÖSTERREICH/Gruber

"Es tut mir unendlich leid"

Dragovic selbst hat seine unglückliche Vorstellung ohne Umschweife eingestanden. "Es war ein Abend, an dem ganz einfach alles schiefgelaufen ist", sagte der Wiener laut einer Aussendung. "Es tut mir unendlich leid, für den Verein, die Mannschaft und Fans." Er versprach, "die Dinge selbstkritisch zu analysieren und aufzuarbeiten, um es künftig besser zu machen".

Spott in den Sozialen Medien lasse ihn "natürlich nicht kalt", sein schärfster Kritiker sei er jedoch selbst. "Jeder macht Fehler oder hat einen schlechten Tag, die Frage ist was man daraus lernt", betonte der 25-Jährige.

OE24 Logo