Mohamed Salah

Cl-Finale

Liverpool hat mit Real noch "Rechnung zu begleichen"

Artikel teilen

Stürmer Salah hofft auf Revanche für 1:3-Finalniederlage 2018  

Liverpool-Stürmer Mohamed Salah hat sich über den an Dramatik nicht zu überbietenden Finaleinzug von Real Madrid in der Fußball-Champions-League am Mittwochabend gefreut. "Wir haben mit Real noch eine Rechnung zu begleichen", verlautete der 29-jährige Ägypter in den sozialen Medien. 2018 hatten die "Reds" gegen die "Königlichen" im Endspiel der "Königsklasse" in Kiew mit 1:3 den Kürzeren gezogen. Nun kommt es am 28. Mai in St. Denis bei Paris zu einer Neuauflage des Duells.

Real behielt gegen Manchester City mit 3:1 nach Verlängerung die Oberhand. Bereits am Dienstag hatte Liverpool mit Villarreal (3:2) den Europa-League-Champion der vergangenen Saison bezwungen. Salah hatte 2018 nach einem Zweikampf mit Sergio Ramos schon nach 30 Minuten verletzungsbedingt den Platz verlassen müssen. Die Tore erzielten damals Karim Benzema (51.), Gareth Bale (64., 83.) sowie Sadio Mane (55.) nach der Pause. "Wir haben damals gegen sie im Finale verloren, deshalb freut es mich, dass wir wieder gegen sie spielen, und hoffentlich werden wir dieses Mal gewinnen", sagte Salah.

Benzema wie Mane zählen auch diesmal zu den großen Hoffnungsträgern ihrer Teams. Liverpool und Real waren zuvor bereits einmal im Endspiel des CL-Vorgänger-Bewerbs Meistercup aufeinandergetroffen, 1981 siegte Liverpool in Paris mit 1:0. Vielleicht ein gutes Omen für die Engländer.
 

OE24 Logo