VAR

Kurzfristig

Nach Skandal-Pfiff: UEFA tauscht VAR bei Salzburg-Spiel aus

Teilen

Die UEFA hat vor dem Champions-League-Spiel zwischen Real Sociedad und Red Bull Salzburg am Mittwochabend den VAR kurzfristig ausgetauscht.

Der Deutsche Marco Fritz übernimmt für den Polen Tomasz Kwiatkowski. Der genaue Grund dafür wurde nicht genannt. Kwiatkowski war am Dienstag als VAR bei der Partie zwischen Paris Saint-Germain und Newcastle im Einsatz, wo er kurz vor Schluss intervenierte. PSG erhielt eine Elfer zugesprochen, den Kylian Mbappe zum 1:1 verwertete.

Newcastles Tino Livramento war der Ball an die Brust und von dort an die Hand gesprungen. Kwiatkowski empfahl einen Check, sein als Referee agierender Landsmann Szymon Marciniak entschied daraufhin auf Elfmeter für die Franzosen. Die Engländer waren damit alles andere als einverstanden, in den britischen Medien gab es reichlich Kritik an der Entscheidung.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo