Salzburg

CL-Quali, 3. Runde

Salzburg jubelt nach Elfer - Soriano verletzt

Meister feiert einen mühevollen Hinspiel-Erfolg - Soriano verletzt sich.

Doublesieger Red Bull Salzburg nimmt Kurs auf die Fußball-Champions-League. Die "Roten Bullen" taten sich aber am Dienstag beim 1:0-Auswärtssieg gegen Partizani Tirana im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde lange Zeit schwer. Jonathan Soriano erlöste die Salzburger durch einen verwandelten Foulelfmeter (70.).

+++ Soriano nach Brutalo-Attacke verletzt +++

Kurze Zeit später musste der Kapitän nach einem brutalen Foul von Renaldo Kalari, der dafür zurecht die Rote Karte sah, ausgewechselt werden. Auch Salzburg musste das Spiel zu zehnt beenden, weil Diadie Samassekou bereits zuvor innerhalb von wenigen Minuten zwei Gelbe Karten erhalten hatte (50./54.).

Das Team von Oscar Garcia, der im Vergleich zum Sturm-Spiel vier neue Akteure von Beginn an brachte, hatte lange Zeit Mühe, gegen die kompakte Defensive der Albaner Räume vorzufinden.

Salzburg mühte sich lange Zeit

So etwas ähnliches wie Gefahr entstand zunächst nur nach Standardsituationen, auch weil Partizani den Spielaufbau der Gäste durch frühes Attackieren erschwerte. Bei einem gut angetragenen Freistoß von Valentino Lazaro verfehlten seine Kollegen den Ball aber knapp (25.). Martin Hinteregger konnte einen Eckball des Youngsters wenig später aus guter Position ebenfalls nicht auf das Tor köpfeln (32.).

Die beste Chance auf die Führung vor der Pause hatten schließlich überraschend die Gastgeber. Caleb Ekuban kam im Strafraum der "Bullen" beinahe zum Abschluss, Tormann Alexander Walke klärte aber im Verbund mit Hinteregger im letzten Moment (36.). Danach zeigte sich Tirana offensiv bemüht, mehr als ein paar Eckbälle sollten aber bis zum Halbzeitpfiff nicht herausschauen.

© Gepa
Salzburg Tirana

(c) Gepa

Die zweite Spielhälfte begann für Salzburg vielversprechend, verfehlte ein Weitschuss von Valon Berisha das Tor doch nur knapp (49.). Mit dem Ausschluss von Samassekou aus Mali wurde die Aufgabe klarerweise nicht leichter. Die spielerisch arg limitierten Gastgeber konnten aber keinen Profit aus der numerischen Überlegenheit schlagen.

Soriano traf und musste runter

Wie aus dem Nichts gelang Salzburg dann doch die Führung. Labinot Ibrahimi foulte Berisha ohne jede Not an der Strafraumgrenze, Soriano nahm das Geschenk dankend an. Er rollte den Ball souverän ins Tor von Alban Hoxha, der noch in der Vorrunde gegen Ferencvaros Budapest mit drei gehaltenen Elfmetern maßgeblich zum Aufstieg Tiranas beigetragen hatte.

Lange konnte sich der Soriano nicht über den wichtigen Treffer freuen. Kalari sprang dem Salzburg-Kapitän mit zwei gestreckten Beinen entgegen (72.) und wurde vom englischen Schiedsrichter Michael Oliver folgerichtig des Feldes verwiesen. Salzburg verzichtete dann auf Risiko und brachte den Sieg über die Zeit.

Die Stimmen zum Spiel

Oscar Garcia (Trainer Salzburg): "Es ist schwierig, in Europa auswärts zu gewinnen, sie haben Ferencvaros eliminiert. Es ist schwierig, Chancen gegen sie zu kreieren. Sie sind hinten sehr gut organisiert. Ich erwarte mir in Salzburg ein ähnliches Spiel, eines, wo wir wenige Räume und Chancen bekommen werden."

Christian Schwegler: "Zum Glück ist Fußball ein Resultat-Sport. Dementsprechend können wir mit dem Ergebnis gut leben. Wir haben uns sehr schwer getan und haben glücklich das Tor erzielt. Wir haben uns bei der Roten Karte nicht gut angestellt. Wir wissen, dass wir uns verbessern müssen, trotzdem nehmen wir das Ergebnis gerne mit. Das Gute war, dass wir wenig zugelassen haben. Wir müssen aber gefährlicher werden. Ganz beruhigt können wir nicht nach Hause fahren. Mit noch einmal so einer Leistung kann es ganz gefährlich werden."

Andreas Ulmer: "Es war ein schwieriges Spiel für uns. Sie haben sehr gefährliche Spieler und ein gutes Umschaltspiel. Zum Fußball gehört immer auch Glück. Wir müssen beim Rückspiel wieder die Null halten. Es war ein intensives Spiel, aber nicht brutal. Wir müssen in der Rückwärtsbewegung wachsam sein. Wir haben die erste Hälfte gewonnen, jetzt wollen wir auch die zweite gewinnen."

Unten können Sie den LIVE-TICKER nachlesen!



 22:22

Auf Wiedersehen!

Das Beste an diesem Fußball-Abend war aus österreichischer Sicht das Ergebnis: Salzburg mühte sich bei Tirana zu einem 1:0 - das Rückspiel steigt am 3. August. Wir verabschieden uns und wünschen einen geruhsamen Abend!

 22:05

Schlusspfiff!

Salzburg feiert einen wichtigen 1:0-Erfolg bei Partizani Tirana. Glänzen konnte man dabei allerdings nicht.

 22:01

90. Minute

Vier Minuten Nachspielzeit!

 21:57

88. Minute

Wechsel bei Salzburg: Lazaro verlässt den Platz. Es kommt Lainer.

 21:56

85. Minute

Gelbe Karte für Berisha: Erst zieht er am Trikot von Ibrahimi, der sich aber nicht aufhalten lässt. Also grätscht Berisha ihn um. Klare Entscheidung - es bleibt ein hartes Spiel.

 21:55

82. Minute

Wechsel bei Partizani: Bardhi ersetzt Torassa.

 21:52

79. Minute

Für Salzburg sieht es nun sehr gut: Man hat den wichtigen Auswärtstreffer und ist nach der Roten Karte gegen Kalari nicht mehr in Unterzahl. Der Meister könnte den Erfolg allerdings teuer bezahlen - nämlich wenn Soriano schwerer verletzt ist.

 21:48

76. Minute

Ekuban löst sich 20 Meter vor dem Tor geschickt aus der Umklammerung. Nach einer schnellen Drehung zieht er in den Strafraum, den Schuss kann Walke parieren.

 21:46

74. Minute

Wechsel bei Salzburg: Gulbrandsen kommt für Soriano, der nach dem Foul gestützt von zwei Betreuern vom Platz humpelt.

 21:45

73. Minute

Rote Karte für Kalari! Der Tirana-Spieler grätscht Soriano mit beiden Beinen voraus um. Ein ganz böses Foul.

 21:41

70. Minute: 0:1 für Salzburg, Soriano (70.)

Jubel bei den "Bullen": Der Kapitän lässt sich nicht zwei Mal bitten. Er verlädt Hoxha und trifft zur Führung.

 21:40

68. Minute

Elfmeter für Salzburg! Berisha lässt sich im Strafraum nicht vom Ball trennen. Ibrahimi tut ihm den Gefallen und trifft ihn am Bein. Der Schiedsrichter pfeift und zeigt auf den Punkt.

 21:38

65. Minute

Eckball für Salzburg: Lazaro bringt den Ball ungefährlich zur Mitte. Salzburg bleibt in Halbzeit zwei ohne offensiven Höhepunkt.

 21:34

62. Minute

Eigentlich sind die Salzburger mit dem Ziel angereist, ein Auswärtstor zu erzielen. Nachdem sie nun in Unterzahl fast die komplette zweite Hälfte überstehen müssen, wäre vermutlich auch ein Remis zufriedenstellend.

 21:31

60. Minute

Da ist der neue Mann: Nach einer Ecke kommt Batha zum Kopfball. Jener wird von einem Salzburger geblockt.

 21:30

57. Minute

Wechsel bei Partizani: Fili geht, Batha kommt.

 21:29

55. Minute

Wechsel bei Salzburg: Oscar Garcia reagiert auf den Ausschluss. Er nimmt Dabbur vom Platz, ihn ersetzt Laimer.

 21:26

54. Minute

Samassekou begeht im Mittelfeld, an der Seitenlinie (!), ein dummes Foul und sieht zurecht die zweite Gelbe Karte. Damit schwächt er sein Team gehörig. Salzburg muss nun über eine halbe Stunde in Unterzahl agieren. Was für eine überflüssige Aktion!

 21:24

53. Minute

Gelb-Rot für Samassekou: Der 20-Jährige kassiert in nur zwei Minuten zwei Gelbe Karten und muss vorzeitig unter die Dusche.

 21:23

52. Minute

Trashi tritt den Freistoß zwar an der Mauer vorbei, aber zu zentral und harmlos auf das Tor. Walke fängt den Schuss locker.

 21:21

50. Minute

Gelbe Karte für Sammassekou: Der Salzburger verfolgt einen Gegenspieler und läuft ihm ungestüm in die Beine. Freistoß Tirana aus rund 30 Metern.

 21:20

49. Minute

In den Strafraum kommen die Bullen selten. Warum also nicht aus der Distanz abziehen? Dachte sich wohl auch Berisha und hielt einfach mal drauf. Leider hat er den Ball etwas zu hoch angesetzt.

 21:19

47. Minute

Wenn es bei Partizani nach vorne geht, dann zumeist ganz schnell. Diesmal läuft jedoch Hinteregger ein Zuspiel souverän an.

 21:15

Wiederbeginn!

Die 22 Spieler sind zurück auf dem Rasen. Es geht weiter!

 21:02

Pause!

Die erste Halbzeit ist vorbei: Salzburg kontrolliert zwar die Partie, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Noch tut man sich schwer, eine Lücke im albanischen Defensivverbund zu finden. Auch, weil man das Spiel zu sehr in die Breite zieht.

 21:00

46. Minute

Tirana kommt über die rechte Seite gefährlich an den Fünfer. Eine Hereigabe wird per Kopf zur Mitte verlängert. Dort verpasst Ekuban trotz Verrenkungen nur knapp.

 20:59

44. Minute

Gelbe Karte für Schwegler: Der Salzburger kommt bei einem Zweikampf mit Trashi zu spät. Er trifft ihn am Knöchel und wird verwarnt.

 20:58

42. Minute

Noch drei Minuten in der ersten Halbzeit. Tirana präsentiert sich bislang als harter Brocken, der defensiv kompakt steht und versucht, Nadelstiche nach vorne zu setzen.

 20:56

40. Minute

Schwegler wurde bei der Flanke übrigens am Fuß erwischt. Ein Tirana-Spieler war dazwischen gegrätscht. Er bleibt liegen, kann aber nach kurzem Durchschnaufen weitermachen.

 20:53

39. Minute

Schwegler geht auf dem rechten Flügel mit in die Offensive. Auf Höhe des Strafraums flankt er zur Mitte. Die Hereigabe reißt ihm ab und landet bei Torwart Hoxha.

 20:50

36. Minute

Es wird brenzliger für die Salzburger: Ekuban wird im Mittelfeld gut freigespielt und hat aus spitzem Winkel die Chance. Bedrängt von Schwegler zögert er zu lange. Walke passt auf, wirft sich auf den Ball.

 20:47

33. Minute

Bei den "Bullen" läuft's noch nicht rund: Spätestens rund 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten ist Endstation. Tirana steht tief und offenbart kaum Räume. Salzburg lässt die Kreativität vermissen.

 20:43

30. Minute

Tirana versucht es mal direkt in die Spitze. Der Stürmer ist aber zu früh gestartet und steht knapp im Abseits. Hinteregger und Walke wären wohl ohnehin zur Stelle gewesen.

 20:41

27. Minute

Salzburg hat die Chance, nach einer Eck gefährlich zu werden. Berisha zirkelt den Ball auf die kurze Ecke. Kein Teamkollege kriegt den Kopf dazwischen. So kann Torhüter Hoxha wegfausten.

 20:39

24. Minute

Das war gar nichts: Tirana bekommt einen Freistoß an der Seitenlinie zugesprochen. Die Hereingabe misslingt aber komplett, steigt hoch in die Luft und landet in Walkes Armen.

 20:36

21. Minute

Erneut fällt ein Pass zu ungenau aus. Allerdings schafft es Tirana nicht, den Ball am Sechzehner wegzuschlagen. Bernardo ist der Nutznießer. Er kommt aus dem Hinterhalt angerauscht und zieht aus 20 Metern ab. Drüber!

 20:33

18. Minute

Salzburg kontrolliert das Geschehen, präsentiert sich nach dem missglückten Bundesliga-Start sehr fokussiert. Einzig im Spiel nach vorne fehlt es bislang an zündenden Ideen und der notwendigen Präzision.

 20:31

16. Minute

Kein Foul von Hinteregger: Fili spürt dessen Hand auf der Schulter und lässt sich fallen. Das war jedoch viel zu wenig - da können die Fans noch so sehr pfeifen.

 20:27

13. Minute

Hinteregger geht bei einem Angriff von Tirana resolut dazwischen, haut den Ball nach vorne und leitet den Konter ein. Der versandet aber - es fehlte an Unterstützung.

 20:24

10. Minute

Berisha geht nach einem Zweikampf zu Boden, dabei war er selbst der Übeltäter. Passiert ist nichts. Es gibt Freistoß für Tirana nahe der Mittellinie.

 20:23

7. Minute

Die Suche nach der Lücke: Red Bull probiert es mit geduldigem Spielaufbau. Man wartet auf die Lücke - noch vergeblich.

 20:21

4. Minute

Wie so oft in der Anfangsphase tasten sich beide Teams erstmal ab. Keiner will in den ersten Minuten ein zu hohes Risiko gehen und vielleicht in Rückstand geraten.

 20:16

2. Minute

Erster Freistoß für Salzburg: Berisha tritt das Leder aus dem rechten Halbfeld gen Tor. Partizani kann an der Strafraumgrenze klären.

 20:15

Anpfiff!

Der Ball rollt in der Elbasan Arena.

 20:14

Die Mannschaften stehen bereit

In wenigen Augenblicken geht's los!

 20:13

Die Aufstellung von Tirana

Hoxha - Kalari, Kasniqi, Arapi, Ibrahimi - Ramadani - Vila, Trashi - Ekuban - Torassa - Fili

 20:11

Die Aufstellung von Salzburg

Walke - Ulmer, Hinteregger, Caleta-Car, Schwegler - Berisha, Bernardo, Samassekou, Lazaro - Soriano, Dabbur

 19:40

Das Ziel ist klar

Nach acht erfolglosen Versuchen möchte Salzburg endlich in die Champions-League-Gruppenphase. Tirana darf somit nicht zu einem zweiten Düdelingen werden. Im Jahr 2012 blamierten sich die "Bullen" gegen den Fußball-Zwerg aus Luxemburg.

 19:23

Herzlich Willkommen!

Red Bull Salzburg geht als klarer Favorit in das Duell mit Partizani Tirana. Alles andere als ein Weiterkommen wäre für den Meister eine herbe Enttäuschung. Wir halten Sie vom Hinspiel auf dem Laufenden!