Balotelli-Comeback bei Nizza-Sieg

So spielten die Euro League-Gegner

Balotelli-Comeback bei Nizza-Sieg

Artikel teilen

Salzburg-Gegner Nizza baute Vorsprung in Ligue 1 aus.

Sieg, Remis und Niederlage gab es am Sonntag für die Gegner der österreichischen Fußball-Vereine am Donnerstag in der Europa League. Salzburg-Gegner OGC Nizza baute mit einem 4:1-Erfolg gegen Nantes die Tabellenführung in der französischen Ligue 1 aus. Austria-Konkurrent AS Roma kam in der italienischen Serie A nur zu einem 0:0 in Empoli, Rapid-Gegner Sassuolo unterlag bei Lazio Rom mit 1:2.

Nizza mit toller Serie
Nizza feierte den sechsten Liga-Sieg in Folge und liegt nun je sechs Zähler vor AS Monaco und Titelverteidiger Paris St. Germain. Zweimal Wylan Cyprien (9., 65.), Stürmerstar Mario Balotelli (27.) und Alassane Plea (60.) erzielten die Tore für die Mannschaft von Trainer Lucien Favre. Für Nantes verkürzte zwischenzeitlich Emiliano Sala (47.).

Balotelli-Comeback
Balotelli hatte zwei Wochen wegen Adduktorenproblemen pausieren müssen und fehlte damit auch beim 1:0-Erfolg der Südfranzosen in Salzburg vor eineinhalb Wochen. Nun meldete sich der Italiener beim Comeback auch gleich mit seinem sechsten Saisontor zurück. Plea, Siegtorschütze in Salzburg, erzielte bereits seinen siebenten Treffer.

Keine Siege für Italiener
Die beiden italienischen Gegner der Wiener Clubs blieben dagegen in der Serie A sieglos. Roma, am Donnerstag bei der Austria in Wien zu Gast, kam nach zuletzt vier Siegen in Folge gegen Abstiegskandidat Empoli nicht über ein 0:0 hinaus und liegt nun schon vier Punkte hinter Tabellenführer Juventus Turin auf Rang zwei. Romas Superstar Francesco Totti musste wegen einer Muskelblessur im Oberschenkel passen, ob er für Donnerstag fit wird, ist offen.

Sassuolo verliert gegen Lazio
Sassuolo Calcio blieb vier Tage vor dem Gastspiel von Rapid in Reggio Emilia ohne Zähler und rangiert in der Serie A damit auf Platz 14. Senad Lulic (50.) und Ciro Immobile (55.) sorgten für eine 2:0-Führung von Lazio, Gregoire Defrel gelang nur noch der Anschlusstreffer (58.). Lazio verbesserte sich damit auf Rang vier hinter Juventus, Roma und den AC Milan, der Pescara mit 1:0 bezwang.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo