Salzburg

europa-league

Wunder-Bullen krachen auf Traditionsklub

Artikel teilen

Österreichs Meister zieht bei Viertelfinal-Auslosung unangenehmes Los.

"Es freut uns sehr, eine Runde weiter zu sein. Wir wünschen uns jetzt einfach auf den nächsten Top-Gegner, mit dem wir uns messen können", sagte Marco Rose und fügte nach dem sensationellen Weiterkommen gegen Borussia Dortmund an: "Ich würde gerne nach London fahren."

Sein Wunsch wurde nicht erhört: Red Bull Salzburg bekommt es beim ersten Auftritt in einem Viertelfinale der Europa League mit dem italienischen Top-Klub Lazio Rom zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon.

Der zweifache Serie-A-Meister und Gewinner des Cups der Cupsieger 1999 schaltete im Achtelfinale Dynamo Kiew aus. In der Liga rangieren die Römer auf Rang vier - 21 Punkte hinter Tabellenführer Juventus.

"Ich hätte mir Arsenal gewünscht, aber auch Lazio ist fein. Sie haben sehr begehrte Spieler in ihren Reihen. Das wird eine große Herausforderung, aber unsere Gier ist groß. Natürlich wollen wir auch gegen die Italiener unsere Chance suchen", so Rose nach der Auslosung. Er und sein Team wollen die Leute "weiter begeistern".

Mit Arsenal oder Atletico Madrid hätten es die "Bullen" weit härter treffen können. ZSKA und Sporting wären hingegen leichtere Gegner gewesen als Lazio. Wer aber den BVB eliminiert, darf sich gegen Lazio definitiv Hoffnung machen.

Rehabilitiert Salzburg den heimischen Fußball?

Valon Berisha hatte schon am Donnerstag nach Achtelfinal-Wunder angekündigt: "Es gibt keine Grenzen, wir sind auch ein großer Verein." Interessant: Lazio rangiert in der Tabelle sechs Punkte vor dem AC Mailand, der auf Platz sieben der Serie A liegt - und mit dem die Wiener Austria in der EL-Gruppenphase Bekanntschaft gemacht hat.

Das Gesamtergebnis nach zwei Begegnungen war für die "Veilchen" ernüchternd. Mit 2:10 war man gegen Milan chancenlos. Nun kann Salzburg den heimischen Fußball in Italiens Hauptstadt rehabilitieren. Spieltermine sind der 5. und 12. April, wobei das Rückspiel in Salzburg stattfindet.

Andreas Ulmer: "Die Vorfreude ist extrem groß, Lazio ist ein bekannter und toller Klub. Das wird sicher eine spannende Partie."

Positiv für Red Bull: Ein "konzerninternes" Duell mit RB Leipzig bleibt Didi Mateschitz erspart. Der deutsche Bundesligist trifft auf Olympique Marseille. Arsenal bekommt es mit ZSKA Moskau zu tun, Atletico Madrid mit Sporting Lissabon.

 13:42

Auf Wiedersehen

Das war's von der Europa-League-Auslosung. Red Bull Salzburg trifft auf Lazio Rom. Das Hinspiel steigt am 5. April.

 13:15

Was ist möglich?

Red Bull Salzburg hätte es mit Arsenal oder Atletico Madrid weit härter treffen können. ZSKA und Sporting wären hingegen leichtere Gegner gewesen als Lazio. In der Serie A rangieren die Römer auf Platz vier - 21 Zähler hinter Tabellenführer Juventus. Wer allerdings den BVB eliminiert, darf sich gegen Lazio definitiv Hoffnung machen. Der Halbfinal-Traum lebt!

 13:10

Lazio Rom vs. Red Bull Salzburg

Und genau so ist es: Der Meister muss zuerst nach Italien und kämpft im Rückspiel daheim ums Halbfinale. Eine schwere Aufgabe, aber eine machbare.

 13:09

Atletico Madrid vs. Sporting Lissabon

Atletico muss gegen Sporting ran. Damit bekommt es Salzburg mit Lazio Rom zu tun.

 13:09

Arsenal vs. ZSKA

Ein gutes Los für die "Gunners". Sie bekommen es mit ZSKA Moskau zu tun.

 13:08

RB Leipzig vs. Olympique Marseille

Aus dem Bullen-Duell wird schon mal nichts: RB Leipzig trifft auf Marseille. Da wird Didi Mateschitz wohl mal kräftig durchatmen.

 13:07

Los geht's

Die Kugeln liegen bereit, alles ist angerichtet.

 13:04

Die Losfee ...

... ist Eric Abidal. Der ehemalige Abwehrspieler trug unter anderem das Trikot des FC Barcelona, mit dem er zwei Mal die Champions League eroberte. Als Franzose und ehemaliger Lyon-Kicker tritt er als Final-Botschafter auf und spielt heute Schicksal.

 13:01

Noch wenige Minuten

Wie die Champions-League-Auslosung beginnt auch die Europa-League-Show mit einem Highlight-Video der letzten acht Teams. Die Spannung steigt.

 12:57

Die möglichen Gegner

Marco Rose würde gerne nach London, sprich gegen Arsenal spielen. Weitere mögliche Gegner sind Atletico Madrid, ZSKA Moskau, Lazio Rom, RB Leipzig, Olympique Marseille und Sporting Lissabon.

 12:50

Salzburger Euphorie

"Es gibt keine Grenzen, wir sind auch ein großer Verein, der richtigen guten Fußball spielt", tönte Valon Berisha nach dem Rückspiel gegen Dortmund. Die Sensation lässt die heimischen Fans träumen. Was ist möglich für Salzburg? Unmöglich scheint jedenfalls gar nichts mehr. Sogar der Titel ...

 12:34

Herzlich Willkommen

Es geht heute Schlag auf Schlag: Nach dem Champions-League-Viertelfinale wird um 13 Uhr jenes der Europa League ausgelost. Mit wem bekommt es Red Bull Salzburg zu tun?