Javier Martinez bei Bayern im Anflug

40 Millionen Ablöse

Javier Martinez bei Bayern im Anflug

Die Bayern dementieren den Vollzug des Transfers.

Der FC Bayern München hat nach Informationen der "Bild"-Zeitung den spanischen Fußball-Weltmeister Javier Martinez von Athletic Bilbao für eine Rekordablöse von 40 Millionen Euro verpflichtet. Damit wäre der 23-Jährige der teuerste Transfer der deutschen Bundesliga-Geschichte. Martinez soll einer Vorabmeldung der Zeitung zufolge einen Vertrag über fünf Jahre unterzeichnen. Zudem berichtete das Blatt über einen Gehaltsverzicht des Spaniers von jährlich zwei Millionen Euro. Der FC Bayern dementierte den angeblich perfekten Wechsel jedoch.

"Es hat heute von unserer Seite keine Bewegung in der Sache gegeben", sagte Medienchef Markus Hörwick am Mittwochabend. "Es gilt weiter, dass wir keine 40 Millionen Euro für den Spieler bezahlen", betonte Hörwick. Das hatte Sportchef Matthias Sammer auch bereits am Vormittag bei einer Interviewrunde erklärt. Seit Wochen buhlt der der Club von ÖFB-Teamspieler David Alaba um Martinez - die von Bilbao geforderte Rekordablösesumme werde man aber keinesfalls zahlen, hatte Sammer gesagt.