del piero

Sparkurs

Juve will del Piero Gage kürzen

Darüber freut sich der italienische Superstar überhaupt nicht: Juventus muss einen harten Sparkurs fahren und dabei del Pieros Gehalt kürzen.

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin, der nach dem Abstieg in die Serie B wieder in der Top-Liga spielt, muss seine Starspieler auf Sparkurs setzen. Der Club verhandelt mit seinem Kapitän Alessandro Del Piero über eine Reduzierung seines Jahresgehalts, das derzeit 4,5 Millionen Euro beträgt. Del Pieros Vertrag läuft im kommenden Juni aus. Juve macht eine deutliche Gehaltsreduktion zur Bedingung für eine Vertragsverlängerung.

Del Pieros Jahresgehalt sei für den Verein, der nach der Skandalwelle im Jahr 2006 mehrere Sponsorverträge verloren hat, zu hoch. Die Einnahmen des Top-Vereins seien um 40 Millionen Euro gefallen, was Juve zu Einsparungen zwingt, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica".

Nicht alle Spieler gleich
Seit dem Abstieg in die Serie B im September 2006 konnte Juventus seine Spielerausgaben von 127 Millionen auf 95 Millionen Euro reduzieren. Die Turiner trennten sich von mehreren namhaften Spielern, einigen Kickern sicherte der Club jedoch Anfang dieser Saison Gehaltserhöhungen zu, um ihre Abwanderung zu anderen Vereinen zu vermeiden. Über mehr Geld freuen dürfen sich David Trezeguet, Mauro Camoranesi, Gianluigi Buffon und Pavel Nedved, der für seinen Verbleib ein Bonus von 500.000 Euro kassierte.

Der 33-jährige Del Piero hingegen will sich gegen die Gehaltskürzung stemmen, Verhandlungen sind noch im Gange. "Ich kann nicht allein zu Opfern aufgerufen werden", sagte der Weltmeister von 2006.