Keiner wollte sich blamieren

Krankls Kommentar

Keiner wollte sich blamieren

Hans Krankl über Österreichs Pflichtsieg auf den Färöer-Inseln.

Wir haben gegen Färöer den Pflichtsieg eingefahren. Die Einstellung unserer Spieler nach der verlorenen WM-Qualifikation war in Ordnung. Keiner hat sich hängen gelassen, keiner wollte sich blamieren.

Zum Glück gab es auf den Färöern weder Sturm noch heftigen Regen, sonst wäre es für uns sicher schwieriger geworden. In der ersten Hälfte haben wir es vielleicht zu oft durch die Mitte versucht. Und auch bei hohen Bällen hatten wir leichte Probleme.

Der Sieg ist leider nichts mehr wert
In der zweiten Halbzeit lief für uns alles nach Wunsch. Nachdem sich die Färöer geöffnet haben, gab es sofort genug Räume für uns. Der Sieg geht somit absolut in Ordnung. Ohne wirklich in Bedrängnis zu kommen, haben wir dann den Sieg nach Hause gespielt. Fazit: Jetzt haben wir gegen Färöer souverän gewonnen, doch der Sieg ist nichts mehr wert. Wir können dem verpassten WM-Play-off nur nachtrauern. Schade…