Krankl: "Austria begeisterte mit Power-Fußball"

Saison-Analyse

Krankl: "Austria begeisterte mit Power-Fußball"

Rapid und Salzburg waren unter jeder Kritik.

Für Krankl steht fest: "Meister Austria ist die Mannschaft des Jahres, Peter Stöger der Trainer des Jahres und Torjäger Philipp Hosiner der Spieler des Jahres. Die Veilchen waren Lichtjahre von der Konkurrenz entfernt."

»Die Austria hatte keinen einzigen Durchhänger«
Und auch Krankls Elf des Jahres ist violett gefärbt: Mit Ortlechner, Suttner, Gorgon, Jun und Hosiner nominiert Krankl gleich fünf Austrianer. Das sagt alles!

Krankls Analyse: "Die Austria hat sich den Titel mehr als verdient. Da gibt's keine Diskussionen. Die Mannschaft hatte keinen einzigen Durchhänger. Erstaunlich!"

»Dank Stöger spielen die Violetten Powerfußball«
Krankl ist auch vom Stil der Austria begeistert: "Sehr attraktiv und mit viel Power. Ein Verdienst von Trainer Stöger. Es hat einfach alles gepasst. Ich bin mir schon im Winter ziemlich sicher gewesen, dass die Austria heuer das Rennen macht."

»Als Erz-Rapidler blutet mir richtig das Herz«
Der neue Meister hat 25 Punkte mehr am Konto als Rapid -das tut Krankl weh: "Mir blutet das Herz. Ich habe nichts mit der Klubführung am Hut und eine gewisse Distanz. Trotzdem geht mir der Absturz von Rapid sehr, sehr nahe. So schwach ist Rapid nun auch wieder nicht, dass die Austria dermaßen wegzieht. Da liegen ja Welten dazwischen. Eine Saison zum Vergessen. Traurig. Abnormal. Bestürzend." Das Krankl-Urteil: "Ich sehe nur Baustellen -bei Rapid muss sich fast alles ändern."

»Die Bewertung von Barisic fällt mir schwer«
Den neuen Rapid-Coach Zoran Barisic findet Krankl sympathisch: "Ich mag den Zoki. Der ist menschlich schwer okay. Seine Arbeit als Trainer möchte ich allerdings nicht beurteilen. Dafür war die Zeit zu kurz. Man wird sehen, wie es kommende Saison mit ihm funktioniert."

»Red Bull Salzburg fehlt einfach die Konstanz«
Den zweiten Platz von Red Bull Salzburg betrachtet Krankl als Debakel: "Die Bullen sind einmal mehr unter jeder Kritik gewesen. Denen fehlt die Konstanz. Und Blamagen wie gegen Düdelingen oder Pasching dürfen nicht passieren. Eine echte Schmach!"

Krankl über den Meistermacher: "Stöger ist ein Großer"

Keine Selbstverständlichkeit, dass sich ein Erz-Rapidler mit Austrias Meistermacher freut. Krankl sagt: "Peter Stöger ist ein feiner Mensch, hochintelligent, kreativ und ein absoluter Fußball-Fachmann." Bei der Admira und in Innsbruck war Krankl einst Trainer von Stöger: "Seine Einstellung ist vorbildlich gewesen."

Krankl traut Stöger auch den Sprung nach Deutschland zu: "Er kann's überall packen. Falls Peter einmal die Möglichkeit hat, in der deutschen Bundesliga zu arbeiten, muss er es tun." Krankls Warnung: "Das Geschäft ist hart. Selbst als Trainer des Jahres bist du schnell weg, wenn der Erfolg ausbleibt. Das gilt für Mourinho genauso wie für Stöger!"

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×