Kroos kassiert bei Real 12 Mio. pro Jahr

Mega-Vertrag in Madrid

Kroos kassiert bei Real 12 Mio. pro Jahr

Mittelfeldstar wird Bayern nach WM-Ende Richtung Madrid verlassen.

Noch ist es nicht offiziell - aber nach der WM in Brasilien wird es verkündet: Toni Kroos wechselt vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München zu den "Königlichen" nach Madrid. Wie die "Bild" berichtet, sind sich Real und der Berater von Kroos über den Wechsel einig.

Großverdiener
Mit dem Transfer avanciert Kroos zu einem der Großverdiener in der Fußball-Szene. Der Club von Ronaldo zahlt dem Deutschen 12 Millionen pro Jahr brutto. Da bleiben nach spanischem Steuerrecht noch immer mehr als 6 Millionen Euro netto! Kroos soll in Madrid einen Vertrag bis 2019 erhalten.

Ablöse-Poker
Offen ist jetzt nur noch die Ablösesumme für Kroos. Real bietet derzeit 25 Millionen Euro, die Bayern wollen 30 Millionen für ihren Eigenbauspieler. Es ist anzunehmen, dass die beiden Vereine zu einer gütlichen Einigung kommen...

Chance für Alaba?
Interessant könnte die neue Konstellation jetzt für David Alaba werden. Durch den Abgang von Kroos würde - endlich - ein Platz im Bayern-Mittelfeld frei werden. Eine Position, die Alaba immer als seinen Traum angegeben hat. Durch den Transfer des spanischen Verteidigers Juan Bernat hat Bayern-Coach Pep Guardiola auf der Linksverteider-Positon jetzt neue Varianten zur Verfügung. Wechselt Alaba also nun ins Mittelfeld?

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×