linz testspiel

Sotschi-Turnier

Linz-Debüt bei Elferkrimi

Austria steht im Finale von Sotschi. Nach dem 12:11 gegen Borisow Samstag gegen Pilsen um Turniersieg.

Austria kommt in Form. Beim Preolympischen Turnier in Sotschi setzten sich die Veilchen gegen den weißrussischen Meister BATE Borisow in einem packenden Elferkrimi mit 12:11 durch. Bei strömenden Regen rettete Liendl (85.) die Austria per Freistoß in die Verlängerung, ehe Diabang seinen Elfer vergab und Goalie Safar erst einen Penalty verwertete, dann zwei hielt.

"Völlig verdient“, freute sich Coach Karl Daxbacher, der vor allem mit dem Debüt von Roland Linz zufrieden war. Er begann mit Schumacher und spielte bis zu seiner Auswechslung in der 77. Minute mit Diabang. Daxbacher: „Roli hinterließ einen guten Eindruck, arbeitete sehr viel, körperlich müssen wir bei ihm keine Bedenken haben.“ Deswegen wird Linz wohl auch im morgigen (10.30 Uhr) Finale gegen Viktoria Pilsen beginnen. Die Tschechen schalteten Sotschi ebenfalls im Elferschießen (4:1) aus.