Luis Enrique ist neuer Barcelona-Trainer

Spanien

Luis Enrique ist neuer Barcelona-Trainer

Ex-Teamspieler erhielt Zweijahresvertrag bei den Katalanen.

Nach der ersten Saison ohne großen Titelgewinn seit sechs Jahren hat der FC Barcelona am Montag Luis Enrique als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 44-jährige ehemalige spanische Team-Fußballer erhält bei den Katalanen einen Zweijahresvertrag. Enrique tritt die Nachfolge von Gerardo Martino an, der Argentinier war am Samstag nach dem verpassten Titelgewinn in der Primera Division abgetreten.

"Luis Enrique wurde als neuer Trainer ausgewählt und hat die volle Unterstützung von Sportdirektor Andoni Zubizarreta", hieß es am Montagabend in einer Pressemitteilung des spanischen Vizemeisters. Enrique, der 1996 vom Erzrivalen Real Madrid zu Barca transferiert worden war und bis 2004 dort spielte, hatte zuletzt den Ligarivalen Celta Vigo betreut. Von 2008 bis 2011 war Enrique Trainer des B-Teams von Barcelona gewesen.

Barcelona hat zudem die Verpflichtung des deutschen Tormanns Marc-Andre Ter Stegen von Borussia Mönchengladbach offiziell bestätigt. Zudem kehren die verliehen gewesenen Rafa Alcantara (Celta Vigo) und Gerard Deulofeu (Everton) zu Barca zurück. Der 38-jährige Tormann-Oldie Jose Manuel Pinto erhält hingegen keinen neuen Vertrag mehr.

Celta Vigo verpflichtete als Enrique-Ersatz den Argentinier Eduardo "Toto" Berizzo. Wie der Verein aus Galicien am Montag mitteilte, wurde zwischen beiden Seiten die Unterzeichnung eines Zweijahresvertrages vereinbart.

Für den 44-jährigen Berizzo stellt die neue Aufgabe eine Rückkehr ins Estadio Balaidos dar. Der 13-fache argentinische Nationalspieler spielte zwischen 2001 und 2006 als Innenverteidiger für Celta. Als Trainer führte er zuletzt O'Higgins in Chile mit dem Gewinn der Meisterschaft 2013 und des nationalen Supercups 2014 zu den ersten Titeln der Clubgeschichte.