ManUnited gewinnt zum 20 Mal Supercup

Communityshield

ManUnited gewinnt zum 20 Mal Supercup

Doppelpack von Van Persie brachte 2:0-Erfolg über Wigan.

Der englische Fußball-Meister Manchester United hat zum 20. Mal den Community Shield gewonnen. Beim traditionellen Saisonauftakt setzte sich der Rekordchampion am Sonntag vor 80.235 Zuschauern im Londoner Wembleystadion mit 2:0 (1:0) gegen Premier-League-Absteiger Wigan Athletic durch. Beide Treffer gegen den Ex-Club des Niederösterreichers Paul Scharner erzielte Robin van Persie.

Bereits in der sechsten Minute hatte der 30-jährige Niederländer sein Team per Kopf in Führung gebracht. Der in der vergangenen Saison mit 26 Treffern in der Liga als Torschützenkönig ausgezeichnete Stürmer fixierte dann in Minute 59 auch den Endstand.

Damit durfte David Moyes gleich in seinem ersten Pflichtspiel als Coach von Manchester United den ersten Titel bejubeln. Der 50-jährige Schotte hatte aber bereits vor der Partie gegen den FA-Cup-Sieger angemerkt, dass der Erfolg Vorgänger Sir Alex Ferguson zu verdanken sei.

Ohne den abwanderungswilligen Wayne Rooney präsentierte sich Manchester eine Woche vor dem Liga-Start in ordentlicher Verfassung. Der Teamstürmer verpasste das Duell aufgrund einer Schulterverletzung, ließ aber auf Facebook wissen, dass er sich auf das Länderspiel der Engländer am Mittwoch gegen Schottland freue und hoffe, dass er spielen könne. Ob er jemals wieder für ManUnited aufläuft, ist dagegen offen. Ein Wechsel zu Chelsea oder Arsenal steht weiter im Raum.

Liverpool: »Krieg« mit Stürmer Luis Suárez eskaliert weiter
Das Transfertheater um Stürmer Luis Suárez wird immer skurriler. Nachdem der Stürmer vom Training ausgeschlossen wurde, sprach nun Klub-Boss John W. Henry ein Machtwort: "Suárez ist unverkäuflich." Doch dies kann den Teamspieler aus Uruguay nicht stoppen. Er sagt: "Ich will Champions League spielen. Das geht bei Liverpool nicht, also will ich weg."

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×