Martin Harnik verlängert in Stuttgart

Bis 2016

Martin Harnik verlängert in Stuttgart

"Es war keine schwere Entscheidung für mich", sagte der 24-Jährige.

Martin Harnik hat seinen 2013 auslaufenden Vertrag beim VfB Stuttgart vorzeitig bis Juni 2016 verlängert. Das gab der deutsche Bundesligist am Freitag im Rahmen des Vorbereitungs-Trainingslagers in Belek bekannt. Die Entscheidung für den VfB kam nicht überraschend, hat der ÖFB-Teamspieler doch dort endgültig den Durchbruch in der Bundesliga geschafft. "Es war keine schwere Entscheidung für mich", sagte Harnik.

Der 24-Jährige ist mit sechs Treffern aktueller Liga-Toptorschütze des VfB. Seit seinem Wechsel zu Stuttgart im Sommer 2010 hat es Harnik in 49 Ligaspielen auf 15 Tore und 14 Assists gebracht. In der vergangenen Saison hatte er zudem je dreimal in der Europa League (plus zweimal in der Qualifikation) sowie im DFB-Cup getroffen.

Totale Identifikation
"Ich identifiziere mich total mit Stuttgart, dem VfB und den Schwaben. Ich habe mich beim VfB durchgesetzt, will nun den nächsten Schritt machen und noch viele Jahre hierbleiben", sagte der Ex-Bremer. Harnik hatte nach eigenen Angaben auch das eine oder andere Angebot von anderen Clubs vorliegen. "Mir war aber von Anfang an klar, dass ich sofort unterschreibe, wenn beim VfB alles passt", ergänzte der vielseitig einsetzbare Offensivspieler.

In den kommenden Jahren will sich Harnik, der zwischen 2006 und 2009 auch 17 Mal (1 Tor) für Werder Bremen in der Bundesliga im Einsatz war, vor allem sportlich weiterentwickeln. "Ich möchte noch effizienter werden und mich persönlich auch im Team noch weiter einbringen", meinte der 28-fache ÖFB-Teamspieler (6 Tore).

Der Tabellenachte baut voll auf den im Sommer 2010 vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf (der Harnik von Bremen ausgeliehen hatte) gekommenen, gebürtigen Hamburger. "Wir sind mit seinen Leistungen unheimlich zufrieden. Martin ist einer unserer wichtigsten Torschützen und überzeugt auch im offensiven Mittelfeld", lobte VfB-Sportdirektor Fredi Bobic. "Er hat eine gute Entwicklung gemacht und ist sowohl bei der Mannschaft als auch den Fans sehr beliebt."

Zufriedener Trainer
Zufrieden war auch Bruno Labbadia. "Wir freuen uns sehr über Martins Entscheidung. Das passt absolut in unser Konzept, dass sich ein Spieler für den VfB entscheidet, der sich hier durchgesetzt und entwickelt hat", meinte der Stuttgart-Trainer. Im Frühjahr sei eine weitere Leistungssteigerung wünschenswert. "Martin hat noch viel Luft nach oben. Ich hoffe, dass er weiter an sich arbeitet und auch innerhalb der Mannschaft eine Führungsrolle einnimmt", sagte Labbadia.

Harnik hatte am Donnerstagnachmittag wegen einer Bänderdehnung im Fußwurzelbereich das Training in der Türkei abbrechen müssen, konnte aber am Freitagvormittag mit einem Tape-Verband schon wieder teilnehmen.