lothar matthäus

Deutschland

Matthäus besteht Trainerprüfung

"Loddar" ist ab sofort offiziell geprüfter "Fußball-Lehrer".

Lothar Matthäus darf sich seit Freitag offiziell "Fußball-Lehrer" nennen. Der deutsche Rekordnationalspieler bestand in Köln die Abschlussprüfung seines Sonderlehrganges zur Erlangung der Trainer-Lizenz. "Ich bin natürlich überglücklich. Es war schon eine außergewöhnliche Situation, fast drei Monate lang im Einzelunterricht geschult zu werden", erklärte Matthäus.

Der 47-Jährige darf damit in Zukunft auch einen Trainerposten in der deutschen Bundesliga übernehmen. In Österreich hatte der Weltmeister von 1990 bereits bei Rapid Wien und als Assistent bei Red Bull Salzburg gearbeitet. Zunächst verschlägt es Matthäus aber nach Israel. Dort hat der 150-fache Teamspieler einen Zweijahresvertrag bei Maccabi Netanja unterschrieben.