Matthäus: "Das wird ein offener Kampf"

Vor WM-Quali-Hit

Matthäus: "Das wird ein offener Kampf"

Der Ex-Weltmeister spricht über unsere Chancen gegen Deutschland.

Ex-Weltstar Lothar Matthäus (150 Spiele für Deutschland) spricht über den Klassiker!

ÖSTERREICH: Herr Matthäus, was trauen Sie Österreichs Mannschaft in München zu?

Lothar Matthäus: Viel! Ich wohne in Budapest, verfolge eure Liga genau. Österreichs Fußball lebt. Man spürt, da bewegt sich etwas. Die Legionäre sind bei Topklubs. Ich erwarte am Freitag einen offenen Schlagabtausch. Aber es ist nicht euer Endspiel. Das österreichische Team muss gegen Irland und Schweden gewinnen.

ÖSTERREICH: Sind Sie selbst in der Allianz-Arena?

Matthäus: Leider nein. Ich habe in Hamburg eine Charity-Veranstaltung.

ÖSTERREICH: Deutschlands Abwehr wurde zuletzt als Schießbude bezeichnet. Stimmt dieser Eindruck?

Matthäus: Die Kritik ist okay. Wer den Anspruch hat, 2014 in Brasilien Weltmeister zu werden, darf nicht so viele Gegentore kassieren. Ich nehme an, die Schwächen sind auch Teamchef Marcel Koller nicht verborgen geblieben. Österreich hat schnelle Spieler - mit denen kann man durchaus Nadelstiche setzen. Beim 2:1 in Wien hatte Deutschland Glück. Es wird wieder eng.

ÖSTERREICH: Wie finden Sie Marko Arnautovic?

Matthäus:
Gut! Marko ist ein riesiger Fußballer, der seine Qualitäten bisher zu selten aufs Feld gebracht hat. Er ist für jeden Coach eine Herausforderung. Ich mag solche Typen. Muttersöhnchen haben wir doch schon genug

ÖSTERREICH:
Und David Alaba?

Matthäus:  Der schießt bei Bayern die Elfer, übernimmt Verantwortung. Ein toller Junge!

Diashow: Aufstellung gegen Deutschland

Aufstellung gegen Deutschland

×