Adi Hütter

Aber "kein Thema"

Adi Hütter war als ÖFB-Teamchef im Gespräch

Artikel teilen

"Man hat auch mit mir gesprochen. Ich habe das im Verein kommuniziert".

Borussia Mönchengladbachs Trainer Adi Hütter war auch ein Kandidat für den Trainerposten der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft. Dies erklärte der Vorarlberger am Samstag. "Man hat auch mit mir gesprochen. Ich habe das im Verein kommuniziert", sagte Hütter. "Das ist natürlich eine große Ehre. Aber das ist für mich überhaupt kein Thema. Ich habe hier in Mönchengladbach einen Vertrag."

Die ÖFB-Spitze hatte am Freitag die Entscheidung für Ralf Rangnick als Teamchef und damit Nachfolger Franco Fodas bekanntgegeben. "Das kam für mich ein wenig überraschend. Ich hätte nicht gedacht, dass Ralf das letztlich machen wird. Jetzt wird auf die Nationalmannschaft etwas Anderes zukommen. Aber das ist eine sehr gute Lösung", sagte Hütter, der für die Saison 2014/15 vom damaligen Sportchef Rangnick als Trainer zu Red Bull Salzburg geholt worden war. Hütter führte die Mannschaft souverän zum Double-Gewinn, ehe es zur einvernehmlichen Trennung kam.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo