Alaba ist wieder der Boss im Team

Der Superstar

Alaba ist wieder der Boss im Team

Artikel teilen

David Alaba ist zurück! Und er will uns morgen zur EM-Endrunde führen.

„Sehr geil“, findet es David Alaba, dass er wieder zurück im Team ist. Wegen seiner Knieverletzung musste er ja das Russland-Länderspiel im Juni auslassen. Mittlerweile ist er aber wieder topfit, ist bei den Bayern schon wieder zur Hochform aufgelaufen. Und beim Team ist er gleich wieder der Boss!

Boss Alaba? »Der Fuxl macht das gut als Kapitän«
Auch wenn er sich gar nicht als solcher sieht: „Der Fuxl macht das schon sehr gut als Kapitän.“ Nachsatz: „Aber natürlich versuche auch ich Verantwortung zu übernehmen. Speziell am Platz mit Leistung.“ Die Stimmung im Team beschreibt David als exzellent: „Wir sind locker drauf und voll fokussiert.“

Dass Österreich am Samstag schon das EM-Ticket lösen könnte, hat auch unser Superstar „im Hinterkopf“. Man dürfe sich aber nicht auf das Russland-Spiel konzentrieren: „Wir müssen uns so vorbereiten, dass wir gegen Moldawien erfolgreich sein können.“

David Alaba: »Auch die Top Ten sind möglich«
Dass Österreich in der Weltrangliste mit Platz 13 ein neues Rekordhoch erzielt hat, macht auch Alaba stolz. Er glaubt aber, dass da noch mehr geht: „Wir sind eine sehr hungrige, ehrgeizige Truppe. Wir versuchen, immer dazuzulernen.“ Ob es das Team sogar in die Top Ten schaffen kann? „Ja! Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass wir da nicht hinwollen.“ Zunächst will David mit Österreich aber zur EM.

Ein Sieg gegen Moldawien wäre der sechste Pflichtspiel-Erfolg in Serie. David: „Wir haben keinen Bock auf ein Ende der Serie!“

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo