Eitler Schiri verbietet "ÖVP-Dressen"

Kurioser Vorfall

Eitler Schiri verbietet "ÖVP-Dressen"

Beim Spiel Österreich gegen Lettland lief das ÖFB-Team in den "alten" Dressen auf. Der Grund ist kurios.

Den TV-Zusehern bot sich beim EM-Quali-Spiel Österreich gegen Lettland ein zwar gewohntes, aber doch überraschendes Bild. Dragovic & Co liefen in den "alten" schwarz-weißen Dressen auf und nicht in den so polarisierenden schwarz-türkisen "ÖVP-Trikots". Der Grund dafür ist mehr als kurios: Weil Schiedsrichter Alejandro José Hernandez am Dienstag in Riga nämlich unbedingt in Schwarz auflaufen wollte, musste das ÖFB-Team auf seine neuen Auswärts-Trikots verzichten. Laut ORF wurde sogar eine eigene ÖFB-Anfrage bei der UEFA abgelehnt. 

© GEPA

ÖFB trat in den alten Dressen auf

Eitel oder Modebewusst? Der Schiri setzte aber noch eins drauf. Zur Überraschung aller spazierte er schlußendlich mit einem hellblauen Leiberl auf das Fußballfeld. Vielleicht gefielen ihm die neuen ÖFB-Dressen nicht? Vielleicht wollte er seine Garderobe kurzfristig doch anders gestalten? Jedenfalls ist es ein ein weiteres - durchaus amüsantes - Kapitel rund um die neue ÖFB-Wäsche.