Fink

Teamchef-Suche

Favorit: Fink spricht schon mit ÖFB

Mit Fink und Foda sind zwei Deutsche die ersten Anwärter auf den Posten.

Am 29. Oktober feiert Thorsten Fink seinen 50. Geburtstag. Einen Tag später will der ÖFB den neuen Teamchef präsentieren. Gibt's ein tolles Geburtstagsgeschenk für den Deutschen? Fakt ist: Der Austria-Coach ist der heißeste Kandidat auf die Koller-Nachfolge.

Austria-Vorstand Markus Kraetschmer bestätigt: "Der ÖFB hat korrekt angefragt, ob sie mit Fink Gespräche führen dürfen." Die werden diese Woche stattfinden. Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt verrät sogar, dass Fink eine Ausstiegsklausel hat. "Es gibt ganz klare Vertragsinhalte, welche eine Freigabe regeln würden. Er hat eine Ausstiegsklausel und der ÖFB müsste eine Ablöse bezahlen", wird Wohlfahrt von Sport1 zitiert.

Kontakt zu Foda. Neben Fink ist auch Sturm-Trainer Franco Foda (51) im Rennen um den Teamchefposten. Indirekt bestätigte der Deutsche sogar schon die erste Kontaktaufnahme durch den ÖFB. Foda: "Wenn ich auf der Liste bin, wird mich auch jemand kontaktiert haben."