Gelungener EM-Test sieht anders aus

Krankl-Kolumne

Gelungener EM-Test sieht anders aus

Fußball-Legende und ÖSTERREICH-Kolumnist Hans Krankl nach dem EM-Test gegen Slowakei.

Der Test gegen die Slowaken war okay, aber nicht gut genug. Eine gelungene Generalprobe für die EURO sieht anders aus. Vor allem im letzten Drittel haben die Ideen gefehlt. Der letzte Pass kommt nicht an.
Das ist derzeit unser großes Problem. Mit Arnautovic sind wir dann gefährlicher geworden. Nach einer Einzelaktion hat er die Stange getroffen. Das war bitter, hat aber gezeigt: Ein Arnautovic kann diesem Team immer helfen – auch wenn er nur als Joker kommt. Klar ist: Bei der EURO müssen wir uns steigern. Mit solchen Leistungen ist der Aufstieg ins Achtelfinale nicht in Reichweite.

Müssen uns bei der Endrunde steigern

Ich sehe Nordmazedonien ungefähr auf dem gleichen Niveau mit der Slowakei. Die Niederlande und die Ukraine sind sicher stärker. Hoffentlich war dieses Remis bei der Generalprobe ein Wachmacher. Unsere Nationalmannschaft kann mehr und muss das auch zeigen. Die Pässe im letzten Drittel müssen ankommen und hinten dürfen wir uns keine Fehler erlauben. Ab Sonntag sind wir gegen Nordmazedonien im Turniermodus.