Ralf Rangnick

Nationalteam

Medien: Rangnick bei DFB gefragt

Artikel teilen

Irres Gerücht um Teamchef Ralf Rangnick. Er wird als DFB-Sportboss gehandelt. 

Muss der ÖFB um seinen Teamchef zittern? Wie der kicker vermeldet, hat der DFB ein Auge auf Ralf Rangnick geworfen. Der 64-Jährige soll demnach ein Kandidat für die Position des Sportdirektors sein. Erst am Montag gaben die Deutschen die Trennung von Oliver Bierhoff bekannt. Sein Aus war die Folge des blamablen WM-Ausscheidens in der Gruppenphase. "Meinem Trainerteam und mir fällt im Moment die Vorstellung schwer, wie die durch Olivers Ausscheiden entstehende Lücke fachlich und menschlich geschlossen werden kann", meinte Teamchef Hansi Flick.

Rangnick und Bobic sind laut »Kicker« Kandidaten

Neben Rangnick soll auch Fredi Bobic, aktuell Geschäftsführer Sport von Hertha BSC, ein heißer Kandidat auf die Bierhoff-Nachfolge sein. Sky brachte die Namen Thomas Hitzlsperger und Per Mertesacker als mögliche Doppelspitze ebenso ins Spiel.

Rangnick hat beim ÖFB-Team noch einen Vertrag bis 2024. Ab März 2023 stünde für ihn die EM-Qualifikation mit Österreich an. Sein Aus wäre mehr als schmerzhaft. Doch auch die Deutschen könnten mit einem neuen Trainer ins neue Jahr gehen. Flick soll nach dem frühen WM-K.o. nicht unumstritten sein. Immerhin gäbe es mit dem vereinslosen Thomas Tuchel einen aussichtsreichen Kandidaten, wie der kicker schreibt. 

OE24 Logo