Koller: Was läuft da mit RB Leipzig?

Nationalteam

Koller: Was läuft da mit RB Leipzig?

Artikel teilen

Neben Red Bull Leipzig mischt auch die Schweizer Verband wieder mit.

ÖFB-Teamchef Marcel Koller ist nach wie vor ein gefragter Mann! Der Vertrag des Schweizers läuft nach der EURO im Juni aus, zu einer Vertragsverlängerung ist es bisher noch nicht gekommen. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte, dass der deutsche Zweitligist Red Bull Leipzig an Koller interessiert ist. Die Bullen führen souverän die 2. Liga an und planen bereits für den Aufstieg - da würde ein Mann wie Koller perfekt passen.

Am Freitag gab Koller den Gerüchten neue Nahrung: "Stippvisite in Sachsen", postete unser Teamchef aus dem Stadion in Leipzig, wo er den 3:0-Erfolg der Bullen gegen Union Berlin sah. Wollte er wirklich nur Teamspieler Marcel Sabitzer auf die Beine schauen, oder startet Red Bull eine Offensive im Kampf um Koller?

Interesse aus der Schweiz
Neben den Bullen droht dem ÖFB zudem wieder Konkurrenz aus der Schweiz. Die Vertragsgespräche mit dem aktuellen Nati-Coach Vladimir Petkovic ziehen sich aufgrund seiner überzogenen Forderungen (mehr Geld, größerer Betreuerstab und Ausstiegsklausel) in die Länge. Verlieren die Bosse im Petkovic-Poker die Geduld, sollen vor allem Koller und Ex-Gladbach-Trainer Lucien Favre hoch im Kurs stehen.

Der ÖFB muss wohl tief in die Tasche greifen, um mit Koller auch in die Qualifikation für die WM 2018 in Russland zu gehen!

 

 

Stippvisite in Sachsen: RB Leipzig - 1.FC Union Berlin (3:0).#teamchef #ontour #rblfcu #rbarena #rbl #fcunion #leipzig #zweite #bundesliga #deutschland

Posted by Marcel Koller on Freitag, 19. Februar 2016
OE24 Logo